Robert Calder


Robert Calder
Admiral Robert Calder

Admiral Robert Calder (* 1745; † 1. September 1818) war ein britischer Seeoffizier während des Siebenjährigen Krieges, des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges, der Französische Revolutionskriege und der Napoleonischen Kriege.

Er assistierte Admiral John Jervis als Flottenadmiral während der Seeschlacht von Kap St. Vincent im Jahre 1797. Im Dritten Koalitionskrieg kommandierte Calder die Blockadeflotte vor den Häfen von Rochefort und Ferrol.

Am 22. Juli 1805 begegnete er einem französisch-spanischen Flottenverband von 20 Schiffen die von Admiral Pierre de Villeneuve befehligt wurden. Die sich daraus entwickelnde Seeschlacht von Kap Finisterre war eine empfindliche Niederlage für die Franzosen. 15 britische Schiffe kämpften gegen 20 französisch-spanische Schiffe. Letztlich wurden zwei spanische Schiffe gekapert. Die britischen Verluste beliefen sich auf 39 getötete Offiziere und Mannschaften, sowie 159 Verwundete. Auf alliierter Seite wurden 476 Seeleute getötet oder verwundet.

Viel wichtiger aber war, dass Admiral Villeneuve sein Vorhaben nicht durchführen konnte. Er konnte keine Truppen in Irland an Land setzen und sein Plan scheiterte, seine Flotte mit der Flotte zu vereinigen, die im Hafen von Brest vor Anker lag.

Diese Vereinigung sollte dazu dienen, die britischen Kanalpatrouillen zu vertreiben und so Napoleons Invasion in Großbritannien zu unterstützen. So war die Armee d’Angleterre weiterhin dazu verurteilt, unnütz in Boulogne auf ihre Einschiffung zu warten. Die britische Öffentlichkeit und die Admiralität sahen den Ausgang der Schlacht allerdings in einem anderen Licht. Weil Calder es am 23. und 24. Juli versäumt hatte, der französischen Flotte zu folgen und sie in weitere Kämpfe zu verwickeln, wurde er seines Kommandos enthoben, vor dem Kriegsgericht angeklagt und verurteilt. Er bekam nie wieder ein Kommando auf See.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Robert Calder — Portrait de Robert Calder par Lemuel Francis Abbott Naissance 13 juillet 1745 …   Wikipédia en Français

  • Robert Calder — Infobox Military Person name= Sir Robert Calder, Bt lived= 13 July 1745 ndash; 1 September 1818 placeofbirth= Elgin, Scotland placeofdeath= Holt, near Bishop s Waltham, Hampshire, England caption= Portrait of Robert Calder by Lemuel Francis… …   Wikipedia

  • Calder — is a Scottish name and can refer to:Places*Several rivers in Scotland and northern England *East Calder, Mid Calder and West Calder, three villages in West Lothian, Scotland *Calder, Saint Vincent and the Grenadines, a town on the island of Saint …   Wikipedia

  • Calder — steht für: Calder Abbey, ehemaliges Zisterzienserkloster in England Calder ist der Name folgender Personen: Alexander Calder (1898–1976), amerikanischer Bildhauer Alexander Stirling Calder (1870–1945), US amerikanischer Bildhauer David Calder (*… …   Deutsch Wikipedia

  • Calder — This interesting surname may be of either early medieval English or Scottish origin, and is a locational name from Calder in Cumberland, or from any of the various places in Scotland called Calder or Cawdor. The Cumbrian place, recorded as Calder …   Surnames reference

  • Robert Creeley — Saltar a navegación, búsqueda Robert Creeley Fotografía tomada en 1972 Nacimiento 21 de mayo de 1926 …   Wikipedia Español

  • Calder Publishing — Calder Publications is a publisher of books. Since 1949, it has published many books on all the arts, particularly musical subjects like opera and painting, the theatre and critical and philosophical theory. Calder s authors have achieved… …   Wikipedia

  • Robert Brian Ftorek — Robert Brian „Robbie“ Ftorek (* 2. Januar 1952 in Needham, Massachusetts) ist ein ehemaliger professioneller, US amerikanischer Eishockeyspieler, der von 1973 bis 1985 für die Detroit Red Wings, Québec Nordiques und New York Rangers in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Ftorek — Robert Brian „Robbie“ Ftorek (* 2. Januar 1952 in Needham, Massachusetts) ist ein ehemaliger professioneller, US amerikanischer Eishockeyspieler, der von 1973 bis 1985 für die Detroit Red Wings, Québec Nordiques und New York Rangers in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Gordon Orr — (* 20. März 1948 in Parry Sound, Ontario) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler. Während seiner Karriere spielte er für die Boston Bruins und Chicago Black Hawks in der National Hockey League. Er gilt als einer der offensivstärksten… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.