Richard Holmes


Richard Holmes

Richard Arnold „Groove“ Holmes (* 2. Mai 1931 in Camden, New Jersey; † 29. Juni 1991 in St. Louis, Missouri) war ein US-amerikanischer Jazzorganist des Hard Bop und Souljazz. Er gilt als Vorbereiter des Acid Jazz.

Richard Holmes platzte in den frühen 1960ern in die Jazzszene. Sein erstes Album erschien auf dem Label Pacific Jazz mit dem Gastsolisten Ben Webster und wurde im März 1961 aufgenommen. Er setzte sich sofort mit seinem unnachahmlichen Stil durch. Er war ein empfänglicher geradliniger und warmer Spieler[1] und war um Philadelphia und das südliche New Jersey lokal erfolgreich, bis er mit einem Vertrag bei Pacific Jazz in den ganzen USA Aufmerksamkeit erregte. Einzelne als Single ausgekoppelte Aufnahmen wie Erroll Garners Misty erwiesen sich als sehr erfolgreich.

Sein Klang war in den oberen Stimmlagen sofort erkennbar, und ebenso wegen der einfallsreichen Erfindungen seiner Basslinien, die schnell, akzentuiert und rhythmisch pulsierend waren. Er wechselte stilsicher vom rauesten Blues bis zur gefühlvollen Ballade[1], war „soulful“ und „groovte“.

Er nahm mehrere Alben im Trio mit Gastsolisten auf, wie Joe Pass, oder mit Big Bands[2], und obwohl er eine eher kurze Zeitspanne für Aufnahmen zur Verfügung hatte, gilt er als einer der Stars unter den bemerkenswerten Jazzorganisten Jimmy Smith, Jimmy McGriff und Brother Jack McDuff. Er nahm viele Alben für Pacific Jazz, Prestige Records, Groove Merchant und Muse auf.

Besonders unter der afroamerikanischen Bevölkerung war er beliebt[1]. Mit dem Organisten Jimmy McGriff lieferte er sich Orgel battles und machte mit ihm erfolgreiche als Single ausgekoppelte Aufnahmen im Duo. In den frühen 70ern wendete er sich mehr den Keyboards und mehr Fusion-orientierter Musik zu[1]. Die Orgel rückte wieder in den 80ern bei seinen Aufnahmen für Muse in den Mittelpunkt[1]. Bis zu seinem Tod 1991 lieferte er weiterhin anspruchsvollen Souljazz, so mit Houston Person für Muse[1].

Eines seiner letzten Konzerte gab er 1991 auf dem Chicago Blues Festival mit seinem Freund, dem Sänger Jimmy Witherspoon, mit dem er langjährig zusammengearbeitet hatte.

Auswahldiskografie

  • After Hours (Pacific Jazz Records (1961)
  • Groovin’ With Jug (Pacific Jazz Records) (1961))
  • "Live at the Front Room" (Prestige Records)
  • Soul Message (Prestige) (1965)
  • Spicy (1966) (mit Ivan „Boogaloo Joe“ Jones)
  • That Healin' Feelin' (1968)
  • Night Glider (1973)
  • New Groove (1974)
  • Broadway (1980)
  • Swedish Lullaby (1984)
  • Blues All Day Long (1988)
  • Hot Tat (1989)
  • Groove’s Groove (1991)

Quellen

  1. a b c d e f All Music Guide
  2. Martin Kunzler, Jazzlexikon, Rowohlt 1991, ISBN 3-499-16316-0

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Richard Holmes — may refer to:* Richard Holmes (actor) (born 1963), American actor * Richard Holmes (biographer) (born 1945), British biographer * Richard Holmes (military historian) (born 1946), British soldier and military historian * Richard Holmes (organist)… …   Wikipedia

  • Richard Holmes —  Cette page d’homonymie répertorie différentes personnes partageant un même nom. Pour les articles homonymes, voir Holmes. Richard Holmes est un organiste américain Richard Holmes est un biographe britannique Richard T. Holmes, un… …   Wikipédia en Français

  • Richard Holmes (biographer) — Richard Holmes (born 1945) is a British author best known for his biographical studies of major figures of British and French Romanticism.BiographyHe is a Fellow of The Royal Society of Literature and a Fellow of the British Academy. He was… …   Wikipedia

  • Richard Holmes (biographe) — Pour les articles homonymes, voir Holmes. Pour les articles homonymes, voir Richard Holmes. Richard Holmes, né le 5 novembre 1945 à Londres, est un biographe britannique spécialisé dans la période romantique au Royaume Uni et en France …   Wikipédia en Français

  • Richard Holmes (actor) — Infobox Actor name = Richard Holmes imagesize = caption = Rick Holmes from Spamalot cast page birthname = Richard Holmes birthdate = birth date and age|1963|3|16 birthplace = Philadelphia, Pennsylvania, U.S. deathdate = deathplace = othername =… …   Wikipedia

  • Richard Holmes (military historian) — Brigadier Edward Richard Holmes CBE TD JP (born March 29 1946), known as Richard Holmes, is a British soldier and noted military historian, particularly well known through his many television appearances.Holmes was educated at the University of… …   Wikipedia

  • Richard Holmes (musicien) — Pour les articles homonymes, voir Holmes. Pour les articles homonymes, voir Richard Holmes. Richard Groove Holmes était un organiste de jazz américain né en 1931 et mort en 1991. Grâce à son style très funky , il jouait surtout du soul jazz …   Wikipédia en Français

  • Richard Holmes (historien) — Le brigadier Edward Richard Holmes, plus connu sous le nom de Richard Holmes, CBE, TD, JP (né le 29 mars 1946 et décédé le 30 avril 2011), est un soldat et historien militaire britannique, particulièrement connu du fait de ses …   Wikipédia en Français

  • Richard Holmes (organist) — Richard Arnold Groove Holmes (Camden, New Jersey, 2 May 1931 ndash; St. Louis, Missouri, 29 June 1991) was an American jazz organist who performed in the hard bop and soul jazz genre. He is best known for his 1965 recording of Misty, and is… …   Wikipedia

  • Richard Holmes (ornithologist) — Dr Richard T. Holmes is an American ornithologist. He was the 2002 recipient of the Cooper Ornithological Society’s Loye and Alden Miller Research Award, which is given in recognition of lifetime achievement in ornithological research. [… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.