RewirpowerSTADION


RewirpowerSTADION
Rewirpowerstadion
Rewirpowerstadion Bochum
Rewirpowerstadion Bochum
Daten
Ort Bochum, Deutschland
Eigentümer VfL Bochum
Verein VfL Bochum
Eröffnung 21. Juli 1979
Kapazität 31.328 Plätze
Veranstaltungen
  • Fußballländerspiel Deutschland – Finnland am 23. September 1981 (7:1 )
  • Fußballländerspiel Deutschland – Jugoslawien am 11. Mai 1986 (1:1)
  • Fußballländerspiel Deutschland – Ghana am 14. April 1993 (6:1)
  • Fußball-Europameisterschaft der U21-Junioren 2004

Das Rewirpowerstadion (Eigenschreibweise rewirpowerSTADION; bis Juli 2006 Ruhrstadion) ist die Wettkampfstätte des Fußballklubs VfL Bochum. Das Stadion liegt an der Castroper Straße im Nordosten der Bochumer Innenstadt, wo der VfL und seine Vorgängervereine bereits seit 1911 Fußball spielen. Der VfL Bochum verfügt damit über eine der traditionsreichsten Wettkampfstätten im deutschen Profifußball.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Ruhrstadion in seiner heutigen Form wurde zwischen März 1976 und Juli 1979 erbaut und am 21. Juli 1979 mit einem Spiel gegen SG Wattenscheid 09 eingeweiht. Es verfügt über 32.645 Zuschauerplätze (wegen der neuen Versammlungsstättenverordnung des Landes NRW beträgt die Zuschauerkapazität ab der Saison 2006/07 nur noch 31.328 Plätze), davon 16.756 Sitzplätze. Die ursprüngliche Kapazität des Stadions betrug 49.522 Zuschauerplätze. Diese Kapazität wurde jedoch durch zahlreiche Umbauten auf die jetzige Kapazität verringert.

Seit August 2003 verfügt der VfL Bochum über ein fünfstöckiges Stadioncenter hinter der Nordtribüne des Ruhrstadions. Es bietet Räumlichkeiten für die Geschäftsstelle, Nachwuchsabteilung, den Vorstand, die Mannschaft sowie für die Betreuung von rund 800 VIPs. Im Erdgeschoss des Stadioncenters sind ein Fanshop sowie eine Gastronomie („8zehn48“) eingerichtet, in der es möglich ist, Auswärtsspiele des VfL Bochum auf einer Leinwand sowie mehreren Monitoren anzuschauen.

Luftbild des Stadions während der Fußball-Weltmeisterschaft 2006

Am 30. September 2004 - beim UEFA-Cup-Spiel gegen Standard Lüttich - wurde die Ostkurve, der Fanblock der VfL-Anhänger, mit Sitzplätzen bestückt, welche allerdings für den normalen Ligabetrieb wieder entfernt wurden.

Seit Beginn der Saison 2006/07 trägt das ehemalige Ruhrstadion den Namen von Rewirpower, einer Tochter der Stadtwerke Bochum und anderer Energieversorger. Der Vertrag zwischen Verein und Unternehmen läuft über fünf Jahre. Wie in vielen anderen Fällen auch wird die Umbenennung von dem Großteil der Bochumer Fanszene kritisiert.

Bereits mehrere Male war Bochum Austragungsort von Spielen der deutschen Nationalmannschaft, zuletzt 1993. Daneben war Bochum Austragungsort von Spielen der Europameisterschaft der U21-Junioren 2004, unter anderem auch des Endspiels. Während der Weltmeisterschaft der Frauen im Jahr 2011 wird das Ruhrstadion unter dem Namen Stadion Bochum Austragungsort sein.

Lage

  • Anschrift: rewirpowerSTADION Bochum, Castroper Str. 145, 44791 Bochum
  • Anfahrt PKW: A 40, Anschlussstelle Bochum-Stadion
  • ÖPNV: Haltestelle rewirpowerSTADION (BOGESTRA-Straßenbahnlinien 308/318; zeitweise auch 306; Bus 360)

Siehe auch

Weblinks

51.4899444444447.23648888888897Koordinaten: 51° 29′ 24″ N, 7° 14′ 11″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rewirpowerstadion — Bochumer Rewirpowerstadion im Juni 2010 Frühere Namen Ruhrstadion Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Rewirpowerstadion — Généralités Noms précédents …   Wikipédia en Français

  • Rewirpowerstadion — Saltar a navegación, búsqueda Rewirpowerstadion Localización Bochum Renania Nte Wes …   Wikipedia Español

  • RewirpowerSTADION — Ruhrstadion is a football stadium in Bochum, Germany. It was renamed rewirpowerSTADION in 2006 under a 5 year naming rights deal [http://www.kicker.de/fussball/bundesliga/startseite/artikel/353519/] . The stadium has a capacity of 31,328 people.… …   Wikipedia

  • Ruhrstadion — Rewirpowerstadion Rewirpowerstadion Adresse Castroper Str. 154 44791 Bochum O …   Wikipédia en Français

  • KSG Bochum — VfL Bochum Voller Name VfL Bochum 1848 FG e.V. Gegründet 15. April 1938 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • VfL Bochum 1848 — VfL Bochum Voller Name VfL Bochum 1848 FG e.V. Gegründet 15. April 1938 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • Copa Mundial Femenina de Fútbol de 2011 — VI Copa Mundial Femenina de Fútbol Alemania 2011 FIFA Fußball Weltmeisterschaft der Frauen Deutschland 2011 Cantidad de equipos 16 (de 6 confederaciones) Sede …   Wikipedia Español

  • Bochum-Mitte — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Stadtbahn Bochum — Netzplan Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h Strecke I …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.