Refill (Toner)


Refill (Toner)

Als Refill-Toner wird kompatibles Tonermaterial zum Wiederbefüllen verbrauchter Tonerpatronen bezeichnet.

Nach wie vor ist die Verwendung von Refill-Toner ein umstrittenes Thema. Die Hersteller der Druckwerke propagieren die Qualität und Zuverlässigkeit der Originalware, während die Fremdhersteller günstigere Preise anbieten.

Im Folgenden sind die Pro- und Contra-Argumente zu Refill-Toner aufgelistet:

Inhaltsverzeichnis

Pro-Argumente

  • Die Verwendung von Refill-Toner ist im Vergleich zum Neukauf von Tonerkartuschen aus Druckerhersteller-Hand bedeutend günstiger.
  • Auch im direkten Vergleich zu anderen, kompatiblen Tonerlösungen ist Refill-Toner die günstigste Alternative, weil für die Herstellung keine Rebuilt- oder Nachbaukartusche aufgearbeitet bzw. hergestellt werden muss.
  • Die Verwendung von Refill-Toner ist umweltschonend. Durch das Wiederauffüllen von Tonerkartuschen kann zur Verringerung des Sondermülls beigetragen werden, da Tonerkartuschen gesondert als Giftmüll entsorgt werden müssen.
  • Die meisten Anbieter haben sich aufgrund jahrelanger Erfahrung bereits auf bauartspezifische Tonerkartuschen eingestellt (z. B. wie die Kartuschen zu befüllen sind).

Contra-Argumente

  • Der Tonerstaub (bei Trockentoner), der beim Refill-Prozess eingeatmet werden kann, hat unter Umständen negative Auswirkungen auf die Gesundheit.
  • Refill-Toner kann sich negativ auf die Qualität der Ausdrucke auswirken, da z.B. etwaige Farb- oder Kontrasteinbußen nicht auszuschließen sind.
  • Grob zermahlener Refill-Toner kann die Druckerwalze beschädigen. Dies kann mittelfristig zu Druckproblemen wie blasser werdenden Ausdrucken führen.
  • Ein von der Originalware abweichender Schmelzpunkt kann dazu führen, dass zu viel geschmolzener Toner an der Heizwalze der Fixiereinheit hängen bleibt (Schmelzpunkt zu niedrig), oder dass der Toner nicht fest genug am Papier klebt und sich später ablöst (Schmelzpunkt zu hoch). Papierstaus in der Fixiereinheit oder eine Verschlechterung der Druckqualität kann die Folge sein.
  • Durch falsche Toner-Partikelgröße hervorgerufene Toner-Verhärtungen auf der Entwicklerklinge führt zu blassen Streifen in Laufrichtung.
  • Durch Refilltoner entstehende Folgeschäden werden von den Geräteherstellern im Regelfall nicht als Garantiefall anerkannt.
  • Einige Refill-Toner haben eine eingeschränkte Druckreichweite

Rechtlicher Standpunkt

Rechtlich gesehen ist das Nachfüllen von Toner legal. Ein Problem der Hersteller kompatibler Produkte ist die Berücksichtigung von Patenten, die auf den Originalprodukten liegen. Klagen der Druckerhersteller wegen Patentrechtsverletzungen wurden in der letzten Zeit allerdings stets mit der Begründung zurückgewiesen, dass Wettbewerb auf dem freien Markt nichts Verbotenes sei.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Refill-Toner — Als Refill Toner wird kompatibles Tonermaterial zum Wiederbefüllen verbrauchter Tonerkartuschen bezeichnet. Nach wie vor ist die Verwendung von Refill Toner ein umstrittenes Thema. Die Hersteller der Druckwerke propagieren die Qualität und… …   Deutsch Wikipedia

  • Toner refill — Toner refilling is the practice of refilling empty laser printer toner cartridges with new toner powder. This enables the cartridge to be reused, saving the cost of a complete new cartridge and the impact of the waste and disposal of the old one …   Wikipedia

  • Toner — Cyanfarbener Toner auf einer Magnet Entwicklerwalze Tonerkassette …   Deutsch Wikipedia

  • Refill — Das Wort Refill findet folgerndermaßen Verwendung: im Restaurant: siehe Refill (Getränk) bei Laserdruckern: siehe Refill (Toner) Bei Tintenstrahldruckern: siehe Refill (Inkjet Patrone) Diese Seite ist eine Begriffsklärung …   Deutsch Wikipedia

  • Refill-System —   [dt. Nachfüllsystem], ein System, bei dem Tintenpatronen von Tintenstrahldruckern oder Tonerkartuschen von Laserdruckern nach Gebrauch wieder befüllt werden. Diese Methode ist billiger als der Austausch der Patronen bzw. Kartuschen und… …   Universal-Lexikon

  • Toner — For the Irish surname, see Toner (surname). Toner is a powder used in laser printers and photocopiers to form the printed text and images on the paper. In its early form it was simply carbon powder. Then, to improve the quality of the printout,… …   Wikipedia

  • EA-Toner — Emulsion Aggregate Toner (EA Toner) ist ein Toner, der nicht gemahlen, sondern chemisch aufgebaut wird. Die Beschaffenheit des Produkts wird bei der Herstellung von EA Toner über die Temperatur, Zeit und den pH Wert des Reaktionsgemischs… …   Deutsch Wikipedia

  • Emulsion Aggregate Toner — (EA Toner) ist ein Toner, der nicht gemahlen, sondern chemisch aufgebaut wird. Die Beschaffenheit des Produkts wird bei der Herstellung von EA Toner über die Temperatur, Zeit und den pH Wert des Reaktionsgemischs gesteuert. Die so erzeugten… …   Deutsch Wikipedia

  • Trockentoner — Cyanfarbener Toner auf einer Magnet Entwicklerwalze Tonerkassette sw Laserdrucker Toner ist der vor allem in Kopierern und Laserd …   Deutsch Wikipedia

  • Farblaserdrucker — Laserdrucker für Heimanwendungen Fuji Xerox colour laser printer C1110B Der Laserdrucker ist ein Drucker zur Produktion von Ausdrucken auf Papier oder Foli …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.