Rauman Lukko


Rauman Lukko
Rauman Lukko
Rauman Lukko
Größte Erfolge

Meister SM-sarja: 1963
Zweiter SM-liiga: 1988

Vereinsinfos
Geschichte Rauman Lukko (seit 1936)
Standort Rauma, Finnland
Vereinsfarben gelb, blau
Liga SM-liiga
Spielstätte Kivikylän Areena
Kapazität 5.400 Plätze
Geschäftsführer Jyrki Santala
Cheftrainer Rauli Urama
Kapitän Tomi Pettinen
Saison 2010/11 Platz 4 (Vorrunde), Platz 3 (Playoffs)

Rauman Lukko bzw. einfach Lukko ist ein finnischer Eishockeyverein aus Rauma, der 1936 gegründet wurde und in der SM-liiga spielt. Ihre Heimspiele absolviert die Mannschaft von Lukko in der Kivikylän Areena.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Geschichte des Eishockeys in Rauma beginnt mit der Gründung der Sportgemeinschaft Talolan Sisu, die in den 1920er Jahren gegründet wurde, um den Angestellten der lokalen Holzindustrie und deren Kindern eine sportliche Betätigung zu ermöglichen. Zunächst bot diese Sportgemeinschaft im Sommer Fußball und im Winter Skilanglauf an. Später kamen Vorläufer des heutigen Eishockeys dazu, ehe sich 1936 der heutige Verein gründete.

Lukko gewann die hat die finnische Eishockey-Meisterschaft 1963. Weitere Erfolge waren die Vizemeisterschaften 1961 , 1966 und 1988 sowie die dritten Plätze 1965, 1969, 1994, 1996 und 2011. Zudem gewann Lukko den finnischen Pokalwettbewerb zweimal − 1964 und 1969.

Seit 2011 hat der Verein auch eine Abteilung für Frauen-Pesäpallo, als sich die Frauenmannschaft von Fera Rauma vom Stammverein ablöste und sich Lukko anschloss. Die erste Mannschaft der Abteilung spielt in der höchsten Spielklasse Finnlands, der Superpesis.

Erfolge

Mikko Kuukka
SM-sarja
  • 1x Gold: 1963
  • 2x Silber: 1961, 1966
  • 2x Bronze: 1965, 1969
SM-liiga
  • 1x Silber: 1988
  • 3x Bronze: 1994, 1996, 2011
Pokal
  • Pokalsieger 1964 und 1969

Aktueller Kader der Saison 2011/12

Stand: August 2011

Torhüter
# Name Geburtsort Im Team seit Letztes Team
35 FinnlandFinnland Patrik Heikkilä Rauma, Finnland eigene Jugend
31 DanemarkDänemark Simon Nielsen Herning, Dänemark 2011 AaB Ishockey
30 FinnlandFinnland Mika Noronen Tampere, Finnland 2010 Tappara
Verteidiger
# Name Geburtsort Im Team seit Letztes Team
38 FinnlandFinnland Teemu Aalto (A) Kokkola, Finnland 2010 Kärpät
21 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Matt Generous Cheshire, Connecticut, Vereinigte Staaten 2011 Lake Erie Monsters
44 FinnlandFinnland Otto Honkaheimo (K) Rauma, Finnland 2008 KalPa
85 FinnlandFinnland Mikko Kuukka Hämeenkyrö, Finnland 2010 Ilves
25 FinnlandFinnland Tomi Pettinen (A) Ylöjärvi, Finnland 2008 Leksands IF
6 FinnlandFinnland Anssi Rantanen Punkalaidun, Finnland 2009 Hokki
55 FinnlandFinnland Harri Tikkanen Lappeenranta, Finnland 2009 HPK
22 FinnlandFinnland Jesse Virtanen Rauma, Finnland 2009 eigene Jugend
Angreifer
# Name Geburtsort Im Team seit Letztes Team
24 KanadaKanada Kris Beech Salmon Arm, British Columbia, Kanada 2011 HV71 Jönköping
9 FinnlandFinnland Juhani Jasu (A) Eurajoki, Finnland
18 FinnlandFinnland Aki Kangasmäki Rauma, Finnland
40 FinnlandFinnland Jarkko Kauvosaari Ylitornio, Finnland
12 FinnlandFinnland Jere Laaksonen Eurajoki, Finnland
15 FinnlandFinnland Perttu Lindgren Tampere, Finnland
33 FrankreichFrankreich Charles Bertrand Paris, Frankreich
11 FinnlandFinnland Eero Elo Rauma, Finnland
16 FinnlandFinnland Tuomas Huhtanen Noormarkku, Finnland 2011 Ässät Pori
19 FinnlandFinnland Janne Keränen Nurmijärvi, Finnland
28 FinnlandFinnland Samuli Kivimäki Vaasa, Finnland
20 FinnlandFinnland Teemu Nurmi Tampere, Finnland
51 FinnlandFinnland Olli Palola Oulu, Finnland
29 FinnlandFinnland Jussi Pesonen Muurame, Finnland 2011 KalPa Kuopio
23 FinnlandFinnland Lauri Tukonen Hyvinkää, Finnland
KanadaKanada Mark Bomersback Rochester, Alberta, Kanada 2011 Metallurg Nowokusnezk

Trainer seit 1996

Harri Tikkanen
Mikko Kuukka
  • 1996/97: SchwedenSchweden Freddy Lindfors
ab 31. Dezember 1996 FinnlandFinnland Jukka Jalonen
ab März 1999 RusslandRussland Wassili Tichonow
  • 1999/00: RusslandRussland Wassili Tichonow
FinnlandFinnland Jukka Rautakorpi ab 3. November 2003
  • 2004/05: FinnlandFinnland Jukka Rautakorpi
FinnlandFinnland Jukka Koivu ab 31. Dezember 2005
  • 2006/07: FinnlandFinnland Mika Toivola
  • 2007/08: FinnlandFinnland Mika Toivola
  • 2008/09: FinnlandFinnland Rauli Urama
  • 2009/10: FinnlandFinnland Rauli Urama
  • 2010/11: FinnlandFinnland Rauli Urama

Gesperrte Trikotnummern

Name # Position Zeit beim Verein
FinnlandFinnland Teppo Rastio 4 Verteidiger/Stürmer 1950–1955
1958–1971
FinnlandFinnland Jouni Peltonen Verteidiger 1972–1987
FinnlandFinnland Matti Keinonen 7 Stürmer 1959–1965
1967–1970
FinnlandFinnland Jorma Vehmanen 8 Stürmer 1974–1983
FinnlandFinnland Matti Forss 26 Stürmer 1974–1977
1984–1994

Bekannte ehemalige Spieler

Weblinks

 Commons: Rauman Lukko – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lukko — Rauman Lukko Größte Erfolge Meister SM sarja: 1963 Zweiter SM liiga: 1988 Vereinsinfos Geschichte Rauman Lukko (seit 1936) Standort …   Deutsch Wikipedia

  • Lukko Rauma — Rauman Lukko Größte Erfolge Meister SM sarja: 1963 Zweiter SM liiga: 1988 Vereinsinfos Geschichte Rauman Lukko (seit 1936) Standort …   Deutsch Wikipedia

  • Lukko Rauma — Lukko Rauman Lukko …   Wikipédia en Français

  • Lukko — Rauman Lukko Données clés Fondé en 1936 Siège Rauma …   Wikipédia en Français

  • Lukko — SM liiga Team team name = Lukko bg color = blue text color = yellow logo league = SM liiga founded = 1936 history = Lukko 1936 present arena = Äijänsuo Arena city = Rauma, Finland colors = Yellow, blue and white generalmanager = Timo J. Rajala… …   Wikipedia

  • Toni Porkka — Finnland Toni Porkka Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 4. Februar 1970 Geburtsort Rauma, Finnland …   Deutsch Wikipedia

  • Porkka — Toni Porkka (* 4. Februar 1970 in Rauma) ist ein ehemaliger finnischer Eishockeyspieler (Verteidiger). Karriere Toni Porkka erlernte das Eishockey spielen beim in seiner Geburtsstadt Rauma beheimateten Club Rauman Lukko. Zur Saison 1988/89 kam er …   Deutsch Wikipedia

  • Ardelan — CAN Mark Ardelan Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 16. März 1983 Geburtsort Regina, Saskatchewan, Kanada …   Deutsch Wikipedia

  • EHL 1996/97 — Die Saison 1996/97 der European Hockey League war die erste Austragung des Wettbewerbs der Internationalen Eishockey Föderation IIHF und fand parallel zur letzten Austragung des Europapokals der Landesmeister statt. Er wurde zwischen September… …   Deutsch Wikipedia

  • European Hockey League 1996/97 — Die Saison 1996/97 der European Hockey League war die erste Austragung des Wettbewerbs der Internationalen Eishockey Föderation IIHF und fand parallel zur letzten Austragung des Europapokals der Landesmeister statt. Er wurde zwischen September… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.