Random House


Random House
Random House, Inc.
Random House Corporate Logo 2011.jpg
Rechtsform Incorporated
Gründung 1925
Sitz Flag of the United States.svg New York City
Flag of Germany.svg München
Flag of the United Kingdom.svg London

Leitung

  • Markus Dohle, (Chairman & CEO)
  • Joerg Pfuhl (Chairman & CEO, Verlagsgruppe Random House)
  • Gail Rebuck (Chairman & CEO, The Random House Group)
Mitarbeiter 5.432 (Dezember 2009) [1]
Umsatz 1.723 Mio (2009) [1]
Branche Verlag
Website Random House

Die Verlagsgruppe Random House, Inc. inklusive der zugehörigen Dachmarke Random House befindet sich im Besitz der Bertelsmann AG und fungiert als Dachgesellschaft für alle Bertelsmann-Verlage.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Name geht zurück auf das US-Verlagsunternehmen Random House, das 1925 von Bennett Cerf und Donald Klopfer gegründet und 1998 von Bertelsmann mitsamt der Marke übernommen wurde. Diese wurde dann als weltweite Dachmarke etabliert. Damit einher gingen die Eingliederung der bisherigen Bertelsmann-Verlagsgruppe in München und die Umbenennung in Verlagsgruppe Random House GmbH. Random House ist die weltgrößte englischsprachige Verlagsgruppe, und die zweitgrößte deutschsprachige. Das Unternehmen tätigt verstärkt Zukäufe im Buchgeschäft.

Das Unternehmen digitalisierte 2007 Teile seiner Buchbestände (5.000 Titel, Stand: Februar 2007), um sie für Suchmaschinen auffindbar zu machen.[2] Mit Insight ermöglicht Random House seinen Kunden eine festgelegte Anzahl von Seiten pro Titel zu durchsuchen.[3] Im Oktober 2008 gab Random House bekannt, eine Kooperation mit Google einzugehen. Im Zuge dieser Zusammenarbeit wird Google die digitalen Buchbestände von Random House in seine Buchsuchmaschine Google Book Search aufnehmen.[4]

Einzelne Firmen

deutschsprachige Verlage

englischsprachige Verlage (Auswahl)

  • Bantam Dell Books
  • Doubleday Broadway Publishing
  • Knopf Publishing
  • Arrow Books
  • Del Rey
  • Ballantine Books
  • Multnomah (ab 8/2006)

anderssprachige Verlage

  • Random House Korea (ab 8/2006), zuvor Verlag Joong Ang (seit 2004 Joint Venture)

Literatur

Weblinks

 Commons: Random House – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b Bertelsmann AG: Geschäftsbericht 2009 (Vorab-Version). 23. März 2010, abgerufen am 12. April 2010 (PDF).
  2. Insight, newly launched digital search & browsing service to offer 5,000-plus Random House, Inc. U. S. titles, Pressemitteilung, February 27, 2007
  3. Insight Web Service, Random House
  4. Buchverlag Random House kooperiert mit Google. In: Heise Online News, 27. Oktober 2008. 

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Random House — Random House, Inc. Type Division of Bertelsmann Industry Books, Publishing Founded …   Wikipedia

  • Random House — Tower siège de la société à New York. Random House est une maison d édition fondée en 1927, basée à New York. Il s agit d une division du conglomérat allemand Bertelsmann AG, qui l a acquise en 1998. Elle est surtout connue en France …   Wikipédia en Français

  • Random House — U.S. publishing company. It was founded by Bennett Cerf and Donald S. Klopfer in 1925. As it grew it published many successful and prestigious writers and gathered under its corporate roof many other firms, including Alfred A. Knopf, Inc.… …   Universalium

  • Random House — Editorial estadounidense. Fue fundada por Bennett Cerf y Donald S. Klopfer en 1925. A medida que crecía, publicó a numerosos escritores de éxito y prestigio, e incorporó a numerosas otras compañías editoras, incluyendo Alfred A. Knopf, Inc.… …   Enciclopedia Universal

  • Random House Verlagsgruppe — Random House Unternehmensform Incorporated Gründung 1925 …   Deutsch Wikipedia

  • Random House Mondadori — Tipo Privada Fundación 2001 …   Wikipedia Español

  • Random House Tower — Random House Tower …   Deutsch Wikipedia

  • Random House Dictionary of the English Language — The Random House Dictionary of the English Language, Unabridged was the original name of a large American dictionary, first published in 1966, and recently renamed the Random House Webster s Unabridged Dictionary . The Random House publishing… …   Wikipedia

  • Random House Tower — Infobox Skyscraper building name = Random House Tower and Park Imperial caption = The tower from the southwest year highest = year end = plural = location = 1745 Broadway/230 West 56th Street, New York City coordinates = coord|40.765341|… …   Wikipedia

  • Random House Tower — 40° 45′ 55″ N 73° 58′ 57″ W / 40.765341, 73.982502 …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.