Québec Aces


Québec Aces
As de Québec
Gründung 1928
Auflösung 1971
Geschichte As de Québec
1928 – 1971
Richmond Robins
1971 – 1976
Stadion Québec Coliseum
Standort Québec City, Québec
Liga American Hockey League
Kooperationen Philadelphia Flyers
Calder Cups keine

Die As de Québec waren ein kanadisches Eishockeyfranchise der American Hockey League aus Québec City, Québec. Die Spielstätte der As war das Québec Coliseum.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die As de Québec wurden 1928 gegründet und spielten zunächst acht Jahre lang in der Quebec City Railway-Paper League. Anschließend spielte das Team weitere acht Jahre in der Quebec Amateur Hockey Association und gewann 1944 den Allan Cup. In diesem Jahr trat die Mannschaft ebenfalls der Quebec Senior Hockey League bei, in der sie zunächst bis 1953 spielte. Anschließend wurde die Liga semi-professionell und wurde in Quebec Hockey League umbenannt. In diese trat auch Québec ein, die sie in den Jahren 1954 und 1957 gewann. Zudem gewann das Team 1957 die Edinburgh Trophy.

Im Jahr 1959 erhielt Québec die Möglichkeit der American Hockey League beizutreten. Im Anschluss verpasste das Franchise gleich vier Mal in Folge die Playoffs, ehe die As in der Saison 1963/64 erstmals das Finale um den Calder Cup erreichten, in denen sie in einem Sweep in der Best-of-Seven-Serie den Cleveland Barons unterlagen. Anschließend schied Québec drei Mal in Folge in der ersten Runde aus, ehe die neugegründeten Philadelphia Flyers aus der National Hockey League im Jahr 1967 eine Kooperation mit den Kanadiern eingingen. In den Saison 1967/68 und 1968/69 erreichte die Mannschaft zwar wieder die Playoffs, verlor aber beide Male gegen die Rochester Americans und die Hershey Bears.

Im Jahr 1971 entschieden sich die Philadelphia Flyers ihr Farmteam nach Richmond, Virginia, umzusiedeln, wo es fortan als Richmond Robins in der AHL aktiv war.

Team-Rekorde (AHL)

Karriererekorde

Spiele: 484 Kanada Jim Morrison
Tore: 141 Kanada Wayne Hicks
Assists: 251 Kanada Jim Morrison
Punkte: 348 Kanada Wayne Hicks
Strafminuten: 553 Kanada Rosaire Paiement

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Quebec Aces — City Quebec City, Quebec League American Hockey League …   Wikipedia

  • Quebec Aces — As de Québec Gründung 1928 Auflösung 1971 Geschichte As de Québec 1928 – 1971 Richmond Robins 1971 – 1976 Stadion Québec Coliseum Standort Québec City …   Deutsch Wikipedia

  • Quebec Aces — As de Québec As de Québec …   Wikipédia en Français

  • Quebec Citadelles — City Quebec City, Quebec …   Wikipedia

  • Quebec Radio X — is a hockey team based in Quebec City, Quebec, Canada. The team is part of the Ligue Nord Américaine de Hockey (LNAH). The Radio X plays at the Pavillon de la Jeunesse, having previously played at the Colisee Pepsi.The team is owned by Genex… …   Wikipedia

  • Quebec Senior Hockey League — The Quebec Senior Hockey League (QSHL) was an amateur ice hockey league that operated between 1944 and 1953 in Québec, Canada, before becoming the semi professional Quebec Hockey League (QHL). The QSHL, though it operated as an amateur hockey… …   Wikipedia

  • Quebec Nordiques — This article is about the now defunct Canadian hockey team. For the current incarnation of the franchise, see Colorado Avalanche. Quebec Nordiques List of Quebec Nordiques seasons …   Wikipedia

  • Québec Remparts — Hockey team | CAN eng = 1 team = Québec Remparts city = Quebec City, Quebec league = Q.M.J.H.L. division = Telus founded = 1969 (Original) 1997 (Revived) arena = Colisée Pepsi colours = Red, beige black coach = Patrick Roy GM = Patrick Roy name1 …   Wikipedia

  • Aces De Cornwall — Fondé en 1993 …   Wikipédia en Français

  • Aces de cornwall — Fondé en 1993 …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.