Quintus Caedicius


Quintus Caedicius

Quintus Caedicius († 256 v. Chr.) war ein römischer Politiker während des Ersten Punischen Krieges.

Er war vermutlich der Sohn des Konsuls von 289, Quintus Caedicius Noctua. Vielleicht ist er identisch mit dem Militärtribun Quintus Caedicius, der nach Cato[1] 258 auf Sizilien das Heer des Konsuls Aulus Atilius Caiatinus durch eine List aus höchster Gefahr rettete.[2] Caedicius wurde 256 zusammen mit Lucius Manlius Vulso Longus zum Konsul gewählt, starb aber bereits bald darauf. Suffektkonsul wurde an seiner statt Marcus Atilius Regulus. Mit seinem Tod verschwand die gens Caedicia in der Bedeutungslosigkeit.

Literatur

Anmerkungen

  1. Cato FRH 3 F4,7a (= Die frühen römischen Historiker I, hrsg., übers. u. komm. v. Hans Beck u. Uwe Walter. Darmstadt 2001).
  2. Sein Name wird von den meisten Quellen, z. B. Livius, als (M.) Calpurnius (Flamma) angegeben, doch zeigt Adolf Lippold, Consules. Untersuchungen zur Geschichte des römischen Konsulates von 264 bis 201 v. Chr. Bonn 1964, S. 28 Anm. 125, u. S. 52 Anm. 236, überzeugend, dass dies spätere annalistische Fälschung ist und der Version Catos der Vorzug zu geben ist.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Quintus Caedicius — fils de Quintus, petit fils de Quintus (peut être Quintus Caedicius Noctua, qui fut consul en 289 av. J. C.), est un homme politique de la République romaine, de la gens plébéienne Caedicia, de notorité très modeste. Biographie Quintus Caedicius… …   Wikipédia en Français

  • Quintus Caedicius Noctua — war ein römischer Staatsmann im ersten Drittel des 3. Jahrhunderts v. Chr. Die gens Caedicia war bis dahin in der Geschichte nur wenig hervorgetreten.[1] Sein sonst unbekannter Vater hieß wohl Quintus; vielleicht war Gaius Caedicius, der in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Quīntus — Quintus ist ein männlicher Vorname. Der Name war besonders im Römischen Reich beliebt. Seltener kommt Quintus auch als Familienname vor. Weitere Bedeutung: In Chormusik der Renaissance wie Madrigal und Motette bezeichnet Quintus eine Stimmlage… …   Deutsch Wikipedia

  • Caedicius — ist der Name (nomen gentile) eines römischen Geschlechts (gens), das in der Republik vom 5. bis zum 3. Jahrhundert v. Chr. bezeugt ist. Vereinzelt finden sich Namensträger auch in späterer Zeit. Bekannte Angehörige der gens Caedicia waren: Lucius …   Deutsch Wikipedia

  • Quintus — ist ein männlicher Vorname. Der Name war besonders im Römischen Reich beliebt. Seltener kommt Quintus auch als Familienname vor. Weitere Bedeutung: In Chormusik der Renaissance wie Madrigal und Motette bezeichnet Quintus eine Stimmlage zwischen… …   Deutsch Wikipedia

  • CAEDICIUS Quintus — L. Manlii Vulsonis collega. An. Urb. Cond. 498. Alius collega M. Valerii Corvini An. Urb. Cond. 465. Item nomen viri cuiusdam ditissimi. Virg. Aen. l. 9. v. 362. Vide et Quintus …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Quintus Marcius Tremulus — fut une personnalité politique de la République romaine, de la famille des Marcii. En 306 avant J. C., il est consul avec Publius Cornelius Arvina. La deuxième guerre samnite se termine par une victoire romaine, et le Sénat romain doit décider du …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Caa–Cag — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Consuls romains de la République — Liste des consuls de la République romaine Monarchie romaine 753 – 509 av. J. C. République romaine 509 – 27 av. J. C. Empire romain 27 av. J. C. – 476 Empire byzantin 395 – 1453 …   Wikipédia en Français

  • Liste Des Consuls De La République Romaine — Monarchie romaine 753 – 509 av. J. C. République romaine 509 – 27 av. J. C. Empire romain 27 av. J. C. – 476 Empire byzantin 395 – 1453 …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.