Quadrat Bottrop


Quadrat Bottrop
Bottrop, Museum Quadrat
Bottrop, Museum Quadrat, seitlich

Das Quadrat ist ein Museumszentrum im Stadtgarten von Bottrop, das zuerst als Heimatmuseum und wenig später mit der Sammlung des in Bottrop geborenen Künstlers Josef Albers erweitert und in seiner heutigen Form als „Josef Albers Museum Quadrat“ am 25. Juni 1983 eröffnet wurde.

Inhaltsverzeichnis

Entwicklungsgeschichte

Architekt des Quadrat ist der Bottroper Stadtbaumeister und ehemalige leitende Baudirektor Bernhard Küppers. Von Anfang an war das Museum als Quadrat konzipiert und somit als Hommage an den Bauhauslehrer und bildenden Künstler Josef Albers gedacht, der sich u. a. intensiv mit der Wahrnehmung von Farben auf der Grundlage von Quadraten beschäftigte. Es wurde am 4. September 1976 als Heimatmuseum eröffnet und enthielt zu dieser Zeit auch einige Bilder und Grafiken von Josef Albers, der 1970 Ehrenbürger der Stadt geworden war. Noch vor der Eröffnung des Museums verstarb Josef Albers im März 1976 in Amerika. Seine Ehefrau Anni übergab 1979 dem Museum über 300 Werke (85 Gemälde, 250 Grafiken) als Schenkung, so dass bald die Erweiterung des Museums beschlossen wurde. So entstand die heutige Form der quadratisch streng gegliederten Kunsträume aus Glas und Stahl, die sich in die Natur des Stadtgartens harmonisch und zugleich kontrastreich einfügen und von Metall-Plastiken „umrahmt“ werden.

Der Name Quadrat lässt sich erstens auf Albers’ berühmteste Bilderserie „Hommage to the Square“ beziehen, zweitens auf den Grundriss der Gebäude und drittens auf die vier Einzelmuseen, aus denen das Gesamtmuseum besteht: Neben dem Josef-Albers-Museum sind dies das Museum für Ur-und Ortsgeschichte, in dem prähistorische Funde anschaulich gezeigt werden, sowie die Studio-Galerie und die Moderne Galerie, in denen regelmäßig Wechselausstellungen internationaler Künstler stattfinden, so wie ein Medienzentrum für Konzerte, Lesungen und andere Veranstaltungen.

Josef-Albers-Ausstellung
Mammut in der Eiszeithalle
Galerie der Moderne

Josef-Albers-Museum

Die Dauerausstellung im „hinteren Quadrat“, erreichbar über eine architektonisch interessante Brücke aus Metall und Glas, ist die weltweit größte Albers-Sammlung des Bottroper Ehrenbürgers. Sie umfasst eine bedeutende Sammlung von Werken des Bauhauskünstlers, von den frühen expressionistischen Werken, Selbstporträts, Landschaftsdarstellungen, Glasarbeiten, Resopalgravuren bis zu den „Huldigungen an das Quadrat“, in denen er sich mit dem Phänomen der Farbe auseinandergesetzt hat.

Ur- und Ortsgeschichte

Der ältere Teil des „Quadrates“ beherbergt Sammlungen zur Natur- und Siedlungsgeschichte der Region, zur Ortsgeschichte (Heimatmuseum), eine bergbaubezogene Mineraliensammlung und die „Eiszeithalle“. Diese Sammlung mit Exponaten seltenster eiszeitlicher Tiere und einer Sammlung von Werkzeugen aus der Zeit des Neandertalers, gehört zu den bedeutendsten in Europa. Im Mittelpunkt steht ein imposantes Skelett eines Mammuts. Viele der Exponate wurden bei Bauarbeiten während der industriellen Besiedlung des Ruhrgebietes gefunden, beispielsweise beim Bau von Straßen, Talsperren, Kanälen oder Schachtanlagen.

Galerie der Moderne

Zu dem Schwerpunktprogramm des Museums gehört die Präsentation von konstruktiv-konkreter Kunst. Mit Ausstellungen von Max Bill, Richard Paul Lohse oder Günther Uecker hat sich die Moderne Galerie einen Namen gemacht. In regelmäßigen Abständen werden auch Klassiker der Moderne vorgestellt, so wurden Werke von Pablo Picasso, Paul Klee, Marc Chagall, Oskar Kokoschka und Emil Nolde gezeigt, ebenso künstlerische Fotografie. Einmal im Jahr findet auch eine Ausstellung mit Werken von Bottroper Künstlern statt.

Auszeichnungen

Die deutsche Sektion des Internationalen Kunstkritikerverbandes (AICA) hat im November 2006 das Josef Albers Museum Quadrat zum „Museum des Jahres 2006“ gewählt. Die Jury würdigte das Haus für das „intelligente und von modischen Tendenzen des Kunstmarktes unabhängige, seit über 30 Jahren konsequent verfolgte Ausstellungs- und Sammlungsprogramm“.

Außergewöhnlich ist die Kombination von Heimatmuseum und moderner Kunst, sowie die Tatsache, dass der Eintritt zu den Dauerausstellungen kostenfrei ist.

Weblinks

 Commons: Quadrat Bottrop – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
51.5312833333336.9179194444444

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Skulpturenpark Quadrat Bottrop — Skulpturenpark am Museum Quadrat Bottrop Der Skulpturenpark Quadrat Bottrop ist ein Teil im Museumskomplex Quadrat Bottrop des Stadtpark Bottrop in Nordrhein Westfalen. Hier werden Skulpturen von u.a. Max Bill, Walter Dexel, Hermann Glöckner,… …   Deutsch Wikipedia

  • Quadrat — steht für: eine geometrische Figur mit vier gleich langen Seiten und rechten Winkeln, siehe Quadrat (Geometrie) das Ergebnis der Multiplikation einer Zahl mit sich selber, siehe Quadrat (Arithmetik) die zweite Potenz einer algebraischen Gleichung …   Deutsch Wikipedia

  • Bottrop — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bottrop — Bọttrop,   kreisfreie Stadt in Nordrhein Westfalen, Industriestadt nördlich von Essen am Rhein Herne Kanal, 121 100 Einwohner; Steinkohlebergbau und Kokerei, Versuchsanlage zur Kunststoffhydrierung; chemische Industrie, ferner Elektro , Bau ,… …   Universal-Lexikon

  • Alt-Bottrop — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Bottrop — Die Liste der Baudenkmäler in Bottrop enthält die denkmalgeschützten Bauwerke auf dem Gebiet der Stadt Bottrop in Nordrhein Westfalen (Stand: Oktober 2011). Diese Baudenkmäler sind in Teil A der Denkmalliste der Stadt Bottrop eingetragen;… …   Deutsch Wikipedia

  • Josef-Albers-Museum — Bottrop, Museum Quadrat Bottrop, Museum Quadrat, seitlich …   Deutsch Wikipedia

  • Quadratisch — Quadrat steht für: in Geometrie und Mathematik: eine geometrische Figur mit vier gleich langen Seiten und rechten Winkeln; siehe Quadrat (Geometrie) das Ergebnis der Multiplikation einer Zahl mit sich selber; siehe Quadrat (Arithmetik) für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Josef Albers — Ausstellung im Museum Quadrat in Bottrop Josef Albers (* 19. März 1888 in Bottrop; † 25. März 1976 in New Haven, Connecticut) war ein deutscher Maler, Kunsttheoretiker und …   Deutsch Wikipedia

  • Bernard Venet — Bernar Venet Bernar Venet, Unbestimmte Linie, 1987 (Im Park des Museum Quadrat, Bottrop) …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.