Pädagogische Hochschule Berlin


Pädagogische Hochschule Berlin

Die Pädagogische Hochschule Berlin war eine Pädagogische Hochschule im Westteil Berlins.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Sie wurde 1946 als eine von den Berliner Kulturpolitikern und den "kooperierenden vier Besatzungsmächten" intendierte Hochschule für Groß-Berlin gegründet.[1] Nach ihrer politisch bedingten administrativen Aufspaltung in eine westliche und eine östliche Institution folgte am 6. Dezember 1948 die "Übersiedlung der Hochschule von Berlin-Mitte (Sowjet-Sektor) nach Berlin-Lankwitz (Amerikanischer Sektor)".[2]

Seit 1969 wandelte sich die PH Berlin unter der Leitung des Rektors Prof. Walter Heistermann zu einer wissenschaftlichen Hochschule, die in einigen Bereichen Promotions- (1975) und Habilitationsrecht erlangte. 1970 der Westdeutschen Rektorenkonferenz (WRK) beigetreten erlangte die Hochschule 1975 ihr volles Stimmrecht.[3] Im Jahre 1980 wurde sie aufgelöst, die einzelnen Fachbereiche wurden auf die Freie Universität Berlin, die Technische Universität Berlin sowie die Hochschule der Künste Berlin aufgeteilt; letztere ging später in der Universität der Künste Berlin auf. Die Hochschule befand sich an der Malteserstraße in Berlin-Lankwitz; der dortige Campus wird heute von der Freien Universität genutzt. Die Bibliothek der Hochschule stellt die Hauptprovenienz der heutigen Erziehungswissenschaftlichen Bereichsbibliothek der FU Berlin dar.

Direktorat (ab 1959: Rektorat)

  • Wilhelm Blume 1946-1948
  • Ernst Lindenborn (komm.) 1948-1949
  • Wilhelm Richter 1949-1959[4]
  • Walter Heistermann 1959
  • Adolf Schwarzlose 1960-1962
  • Herbert Meschkowski 1962-1964
  • Herbert Michaelis 1964-1968
  • Günter Hartfiel 1968-1969
  • Walter Heistermann 1969-1980 [5]

Einzelnachweise

  1. Beiträge zur ..., hrsg. von G. Heinrich, S. 6f
  2. Beiträge zur ..., hrsg. von G. Heinrich, S. 19f, 39, 74
  3. Beiträge zur ..., hrsg. von G. Heinrich, S. 49 und 53
  4. Lebenslauf Wilhelm Richter (Landesarchiv Berlin)
  5. Beiträge zur ..., hrsg. von G. Heinrich, S. 57

Literatur

  • Michael-Sören Schuppan, 30 Jahre Pädagogische Hochschule Berlin. Reden, Aufsätze und bildungspolitische Stellungnahmen ihrer Rektoren seit 1946, herausgegeben vom Rektor der Pädagogischen Hochschule Berlin, 1978 (ISBN 3-921619-02-5)
  • Beiträge zur Geschichte der Pädagogischen Hochschule Berlin. Im Auftrag des Rektors herausgegeben von Gerd Heinrich (= Band 6 der Abhandlungen aus der Pädagogischen Hochschule Berlin), Berlin 1980 (ISBN 3-7678-0498-0)
  • Michael-Sören Schuppan, Berliner Lehrerbildung nach dem Zweiten Weltkrieg : die pädagogische Hochschule im bildungspolitischen Kräftespiel unter den Bedingungen der Vier-Mächte-Stadt (1945 - 1958), 1990 (ISBN 3-631-47745-7, zugl. Diss. FU Berlin)

Siehe auch

  • Kategorie:Hochschullehrer (Pädagogische Hochschule Berlin)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.