Pylorus


Pylorus

Der Pylorus (gr. πυλωρός [pylōrós], „Pförtner“[1]) ist die ringförmig angeordnete glatte Muskulatur, die sich zwischen dem Antrum des Magens (Antrum pyloricum) und dem Zwölffingerdarm (Duodenum) befindet. Der Pylorus ist in Ruhe geschlossen. Er hat die Aufgabe, den Weitertransport des Nahrungsbreis vom Magen in den Darm zu regulieren.

Funktionsweise

Gelangt Nahrungsbrei in das Antrum des Magens, so erfolgt eine Reizauslösung über den Nervus vagus. Dies löst eine peristaltische Kontraktionswelle aus, wodurch es zu einer kurzzeitigen Öffnung des Pylorus kommt und ein kleiner Anteil des Mageninhaltes in den Zwölffingerdarm gelangt. Der Pylorusreflex ist ein viszero-viszeraler Reflex, welcher den Muskel bei alkalischem Chymus im Zwölffingerdarm schließt und ihn bei saurem oder fettem Chymus öffnet.

Funktionsstörungen

Eine Verengung mit funktionellem Verschluss wird als Pylorusstenose bezeichnet. Sie ist vorwiegend nerval bedingt und tritt ausschließlich bei Kindern auf.

Öffnet sich der Pylorus nicht regelmäßig, staut sich Mageninhalt im Magen – es kommt zu einer Stase (Stillstand). Durch die nunmehr in höherer Konzentration vorliegende Magensäure kommt es zu einer Schädigung der Magenschleimhaut, was die Entstehung eines Magengeschwürs (Ulcus ventriculi) begünstigt.

Schließt sich der Pylorus nicht, gelangt Inhalt des Zwölffingerdarms in den Magen (Reflux), was ebenfalls zu einer Andauung der Magenschleimhaut und zu Magengeschwüren führen kann.

Einzelnachweise

  1. Eigentlich „Wächter der πύλη [pýlē]“, der „Tür“ zum Duodenum (Zwölffingerdarm).

Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pylorus — Py*lo rus, n.; pl. {Pylori}. [L., fr. Gr. ? pylorus, gate keeper; ? a gate + ? watcher, guardian.] (Anat.) (a) The opening from the stomach into the intestine. (b) A posterior division of the stomach in some invertebrates. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Pylōrus — (gr.), 1) Thürhüter; 2) (Anat.), der Pförtner der untern Magenöffnung. Daher Pylorĭcae arterĭae, P. venae, Arterien u. Venen des Pylorus, s. u. Bauch 2) C) a) bb) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • pylorus — 1610s, from L.L. pylorus “the lower orifice of the stomach,” from Gk. pyloros “gatekeeper, porter,” from pyle “gate” (see PYLON (Cf. pylon)) + ouros “watcher, guardian” (see WARRANT (Cf. warrant)) …   Etymology dictionary

  • Pylŏrus — (griech.), Pförtner, s. Magen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Pylorus — Pylōrus (grch.), Pförtner (s. Magen); Pylorusstenōse, Verengerung des Magenpförtners; Pylorusresektion, operative Entfernung des Pförtners, bes. bei Magenkrebs …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Pylorus — Pylorus, s. Magen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Pylorus — Pylorus, Magenpförtner ⇒ Magen …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • pylorus — [pī lôr′əs] n. pl. pylori [pī lôr′ī, pə lôr′ī] [LL < Gr pylōros, gatekeeper < pylē, gate + ouros, watchman] the opening, surrounded by muscular tissue, from the stomach into the duodenum, the first part of the small intestine pyloric… …   English World dictionary

  • Pylorus — Infobox Anatomy Name = PAGENAME Latin = valvula pylori GraySubject = 247 GrayPage = 1164 Caption = Outline of stomach, showing its anatomical landmarks. Caption2 = Interior of the stomach. (Pylorus labeled at center left.) System = MeshName =… …   Wikipedia

  • pylorus — pyloric /puy lawr ik, lor , pi /, adj. /puy lawr euhs, lohr , pi /, n., pl. pylori / lawr uy, lohr uy/. Anat. the opening between the stomach and the duodenum. See diag. under intestine. [1605 15; < LL < Gk pylorós lit., gatekeeper] * * * ▪… …   Universalium


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.