Przemyśl


Przemyśl
Przemyśl
Wappen von Przemyśl
Przemyśl (Polen)
Przemyśl
Przemyśl
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Karpatenvorland
Landkreis: Kreisfreie Stadt
Fläche: 44,1 km²
Geographische Lage: 49° 47′ N, 22° 46′ O49.78333333333322.766666666667Koordinaten: 49° 47′ 0″ N, 22° 46′ 0″ O
Einwohner:

66.229
(31. Dez. 2010)[1]

Postleitzahl: 37-700 bis 37-720
Telefonvorwahl: (+48) 16
Kfz-Kennzeichen: RP
Wirtschaft und Verkehr
Straße: E 40 KrakauKiew
Schienenweg: KrakauLemberg
Nächster int. Flughafen: Rzeszów-Jasionka
Gemeinde
Gemeindeart: Stadtgemeinde
Fläche: 44,1 km²
Einwohner:

66.229
(31. Dez. 2010) [2]

Bevölkerungsdichte: 1502 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 1862011
Verwaltung (Stand: 2009)
Stadtpräsident: Robert Choma
Adresse: Rynek 1
37-700 Przemyśl
Webpräsenz: www.um.przemysl.pl

Przemyśl Zum Anhören bitte klicken! [ˈpʃɛmɨɕl] (ukr. Перемишль/Peremyschl; russisch Перемышль/Peremyschl; deutsch (veraltet/ungebräuchlich) Premissel) ist eine Stadt in der Woiwodschaft Karpatenvorland im äußersten Südosten Polens am Fluss San mit 67.000 Einwohnern. Die Stadt liegt verkehrsgünstig an der Grenze zur Ukraine und besitzt einen wichtigen Grenzbahnhof an der Strecke KrakauLemberg.

Przemyśl
Klimadiagramm (Erklärung)
J F M A M J J A S O N D
 
 
25
 
0
-5
 
 
27
 
2
-4
 
 
30
 
7
-1
 
 
50
 
13
4
 
 
74
 
19
9
 
 
87
 
17
8
 
 
93
 
19
9
 
 
68
 
18
9
 
 
65
 
18
9
 
 
48
 
9
1
 
 
37
 
6
0
 
 
39
 
2
-3
Temperatur in °C,  Niederschlag in mm
Quelle: WMO
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Przemyśl
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 0,3 1,7 6,8 12,8 18,5 17,0 18,6 18,2 18,1 8,6 5,6 1,7 Ø 10,7
Min. Temperatur (°C) -5,1 -4,2 -0,8 3,7 8,5 7,7 9,3 8,7 9,4 1,2 0,1 -3,2 Ø 2,9
Niederschlag (mm) 25 27 30 50 74 87 93 68 65 48 37 39 Σ 643
Regentage (d) 14 13 14 13 14 14 13 12 12 13 14 16 Σ 162
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
0,3
-5,1
1,7
-4,2
6,8
-0,8
12,8
3,7
18,5
8,5
17,0
7,7
18,6
9,3
18,2
8,7
18,1
9,4
8,6
1,2
5,6
0,1
1,7
-3,2
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
25 27 30 50 74 87 93 68 65 48 37 39
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez


Quelle: WMO

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Erstmals erwähnt wurde Przemyśl im Jahre 981 als Peremyschl, eine Stadt der Kiewer Rus. In den Jahren 1085 bis 1269 war sie das Zentrum eines eigenständigen russischen Teilfürstentums. Als Folge der mongolischen Verwüstung der Rus wurde sie im 13. Jahrhundert von Polen erobert. Zu Zeiten der österreichischen Monarchie gehörte Przemyśl zum Kronland Galizien. In den letzten Jahrzehnten vor dem Ersten Weltkrieg wurde die ganze Stadt zu einer Festung gegen die sich entwickelnde Bedrohung durch das Russische Reich ausgebaut (äußerer Festungsring: 45 km). 1914 waren über 140.000 Soldaten dort stationiert. 1915 wurde die Festung nach einer langen Belagerung von den Russen eingenommen (sogar der russische Zar besuchte damals Przemyśl), ebenfalls 1915 erfolgte die Rückeroberung durch österreich-ungarische und deutsche Truppen. Da die meisten Verteidiger der Festung Ungarn waren, wurde in Budapest ein Denkmal an der Margaretenbrücke zum Andenken an die Schlacht im Jahre 1915 errichtet.

Von Bedeutung im alltäglichen Leben der Stadt waren bis zum Zweiten Weltkrieg die große jüdische (siehe auch: Massaker von Przemyśl) und die ukrainische Bevölkerungsgruppe (siehe Akcja Wisła).

Blick vom Schlossberg auf die Kathedrale und die Altstadt

Sehenswert sind die Altstadt, die römisch-katholische und die griechisch-katholische Kathedrale und verschiedene Klöster.

Hauptbahnhof

Ehrenbürger

  • 20. Oktober 1997: Wilhelm Lüke (* 1934), deutscher Politiker und Sonderschulrektor

Söhne und Töchter der Stadt

Partnerstädte

Siehe auch

Verweise

Literatur

  • Muzeum Narodowe Ziemie Przemyskiej (Hrsg.): Tajemnice placu Berka Joselewicza w Przemyślu. Rezultaty badań archeologicznych w rejonie „żydowskiego miasta“. (Katalog wystawy). Przemyśl 2006, ISBN 83-921500-9-0.

Weblinks

 Commons: Przemyśl – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Fußnoten

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2010. Główny Urząd Statystyczny (GUS), abgerufen am 1. Juli 2011.
  2. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2010. Główny Urząd Statystyczny (GUS), abgerufen am 1. Juli 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Przemysl II — Titre Duc de Grande Pologne 1277 – 1296 Prédécesseur …   Wikipédia en Français

  • Przemysł II — Przemysl II Przemysl II Règne Duc de Cracovie (1290 1291) …   Wikipédia en Français

  • Przemyśl — Héraldique …   Wikipédia en Français

  • Przemysl — Przemyśl Przemyśl       …   Wikipédia en Français

  • Przemyśl — Saltar a navegación, búsqueda El escudo del Przemyśl …   Wikipedia Español

  • Przemysl — • Latin see in Galicia, suffragan of Lemberg Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Przemysl     Przemysl     † …   Catholic encyclopedia

  • Przemysl — may refer to: * Przemyśl, a city in SE Poland, probably established by an unknown duke called Przemysł * Przemyśl Voivodeship, a Polish province from 1975 to 1998 ** Przemysł I of Greater Poland, duke of Greater Poland (1239 1257) ** Przemysł II …   Wikipedia

  • Przemyśl —   [ pʃɛmiɕl],    1) Stadtkreis und Kreisstadt in der Woiwodschaft Vorkarpaten (bis 1998 Hauptstadt der aufgelösten Woiwodschaft Przemyśl), Polen, am San, 200 300 m über dem Meeresspiegel, 14 km vor der Grenze zur Ukraine, auf mehreren Hügeln im… …   Universal-Lexikon

  • Przemysł — m Polish: originally a byname from an Old Polish noun meaning ‘trick, stratagem’, given to a cunning person. This name was borne by two Polish kings of the Middle Ages, Przemysl I (?1220–57) and Przemysl II (1257–96). Cognate: Czech: Přemysl. Pet …   First names dictionary

  • przemysł — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. mnż I, D. u, Mc. przemysłyśle {{/stl 8}}{{stl 7}} podstawowy dział gospodarki, obejmujący masowe wytwarzanie za pomocą środków technicznych określonej grupy wyrobów; dzieli się na gałęzie i branże : {{/stl 7}}{{stl… …   Langenscheidt Polski wyjaśnień


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.