Power


Power

Power (englisch für Kraft, Macht, Energie) oder Teststärke beschreibt in der Statistik die Aussagekraft eines statistischen Tests.

Die Teststärke gibt an, mit welcher Wahrscheinlichkeit ein Signifikanztest zugunsten einer spezifischen Alternativhypothese H1 (zum Beispiel „Es gibt einen Unterschied“) entscheidet, falls diese richtig ist. (Die abzulehnende Hypothese wird H0, die Nullhypothese genannt.)

Die Teststärke hat den Wert 1-β, wobei β die Wahrscheinlichkeit bezeichnet, einen Fehler 2. Art zu begehen.

Inhaltsverzeichnis

Entscheidungstabelle

Wahrer Sachverhalt: H0
(Es gibt keinen Unterschied)
Wahrer Sachverhalt: H1
(Es gibt einen Unterschied)
durch einen statistischen Test fällt eine Entscheidung für: H0 richtige Entscheidung (Spezifität) Fehler 2. Art
Wahrscheinlichkeit: β
durch einen statistischen Test fällt eine Entscheidung für: H1 Fehler 1. Art
Wahrscheinlichkeit: α
richtige Entscheidung
Wahrscheinlichkeit: 1-β (Teststärke, "Power", Sensitivität)

Wahl des β-Fehler-Niveaus

Für Wirksamkeitsstudien medizinischer Behandlungen schlägt Cohen (1969: 56) für β einen 4-mal so hohen Wert vor wie für das Signifikanzniveau α. Wenn α = 5% ist, sollte das β-Fehler-Niveau also 20 % betragen. Liegt in einer Untersuchung die β-Fehler-Wahrscheinlichkeit (Wahrscheinlichkeit für einen Fehler 2. Art) unter dieser 20 %-Grenze, so ist die Teststärke (1-β) damit größer als 80 %.

Es sollte dabei bedacht werden, dass der β-Fehler bei vorgegebenem, festem Signifikanzniveau α im Allgemeinen nicht direkt kontrolliert werden kann. Bei vielen asymptotischen oder nichtparametrischen Tests ist der β-Fehler unberechenbar oder es existieren lediglich Simulationsstudien. Bei einigen Tests, zum Beispiel dem t-Test, kann der β-Fehler kontrolliert werden, wenn der statistischen Auswertung eine Stichprobenumfangsplanung vorausgeht.

Determinanten der Teststärke

Die Teststärke (1-β) wird größer [1]:

  • mit wachsender Differenz von μ0 − μ1 (das bedeutet: ein großer Unterschied zwischen zwei Teilpopulationen wird seltener übersehen als ein kleiner Unterschied)
  • mit kleiner werdender Merkmalsstreuung σ
  • mit größer werdendem Signifikanzniveau α (sofern β nicht festgelegt ist)
  • mit wachsendem Stichprobenumfang, da der Standardfehler dann kleiner wird: \sigma_{\overline{x}} = \frac{\sigma}{\sqrt{n}}

Siehe auch

Wichtig für die Power ist auch die Art des statistischen Tests: Parametrische Tests (zum Beispiel t-Test) haben, falls die Verteilungsannahme stimmt, bei gleichem Stichprobenumfang stets eine höhere Power als nichtparametische Tests wie zum Beispiel der Wilcoxon-Vorzeichen-Rang-Test. Weichen die angenommene Verteilung und die wahre Verteilung jedoch voneinander ab, liegt also zum Beispiel in Wahrheit eine Laplace-Verteilung zugrunde, während eine Normalverteilungsannahme getroffen wurde, so können nichtparametrische Verfahren eine wesentlich größere Power als ihre parametrischen Gegenstücke besitzen.

Literatur

  • Cohen, J.: Statistical Power Analysis for the Behavior Science. Erlbaum; Hillsdale, NJ 1969, ISBN 0-8058-0283-5

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Power – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. Bortz, J.: Statistik für Sozialwissenschaftler. Springer, Berlin 1999. ISBN 3-540-21271-X

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • power — pow·er n 1: capability of acting or of producing an effect parties of unequal bargaining power 2 a: authority or capacity to act that is delegated by law or constitution often used in pl. commerce power often cap C&P: the power delegated to… …   Law dictionary

  • Power — may refer to*any ability to effect change;political or social * Power (philosophy) ** Political power, power held by a person or group in a country s political system ** Reserve power, a power exercised by a head of state in certain exceptional… …   Wikipedia

  • power — is the concept which is at the heart of the subject of social stratification . It is therefore not surprising that we have seen so many disputes concerning its meaning (including disputes about what particular sociologists meant when they used… …   Dictionary of sociology

  • power — n 1 Power, force, energy, strength, might, puissance mean the ability to exert effort for a purpose. Power is the most general of these terms and denotes an ability to act or be acted upon, to effect something, or to affect or be affected by… …   New Dictionary of Synonyms

  • Power — Pow er, n. [OE. pouer, poer, OF. poeir, pooir, F. pouvoir, n. & v., fr. LL. potere, for L. posse, potesse, to be able, to have power. See {Possible}, {Potent}, and cf. {Posse comitatus}.] 1. Ability to act, regarded as latent or inherent; the… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • POWER — (сокр. от англ. Performance Optimization With Enhanced RISC)  микропроцессорная архитектура с ограниченным набором команд (RISC), разработанная и развиваемая компанией IBM. Название позже было расшифровано как Performance Optimization… …   Википедия

  • power — [pou′ər] n. [ME pouer < OFr poeir, earlier poter, orig. inf. < VL * potere, to be able, for L posse, to be able: see POTENT] 1. ability to do, act, or produce 2. a specific ability or faculty [the power of hearing] 3. great ability to do,… …   English World dictionary

  • Power — Saltar a navegación, búsqueda Power (en castellano: poder) puede referirse a: Contenido 1 Cine 2 Apellido 3 Informática 4 Véase también …   Wikipedia Español

  • Power FM — Allgemeine Informationen Empfang analog terrestrisch Webradio Sendegebiet Bulgarien (UKW) …   Deutsch Wikipedia

  • power — ► NOUN 1) the ability to do something or act in a particular way. 2) the capacity to influence other people or the course of events. 3) a right or authority given or delegated to a person or body. 4) political authority or control. 5) physical… …   English terms dictionary


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.