Potzehne


Potzehne
Potzehne
Wappen von Potzehne
Koordinaten: 52° 27′ N, 11° 20′ O52.44472222222211.33972222222258Koordinaten: 52° 26′ 41″ N, 11° 20′ 23″ O
Höhe: 58 m ü. NN
Fläche: 15,85 km²
Einwohner: 263 (31. Dez. 2008)
Eingemeindung: 1. Jan. 2010
Postleitzahl: 39638
Vorwahl: 039087
Karte Algenstedt Berge Breitenfeld Dannefeld Estedt Gardelegen Hemstedt Hottendorf Jeggau Jeseritz Kloster Neuendorf Köckte Letzlingen Lindstedt Mieste Miesterhorst Peckfitz Potzehne Roxförde Sachau Schenkenhorst Seethen Seethen Sichau Sichau Solpke Wannefeld Wiepke Zichtau Jävenitz Jerchel Jerchel Kassieck
Über dieses Bild

Lage der Ortschaft Potzehne in Gardelegen

Potzehne ist eine Ortschaft sowie ein Ortsteil der Hansestadt Gardelegen im Altmarkkreis Salzwedel in Sachsen-Anhalt.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Potzehne liegt etwa acht Kilometer nordöstlich von Calvörde in der Colbitz-Letzlinger Heide sowie rund zwölf Kilometer südwestlich der Gardelegener Altstadt.

Ortschaftsgliederung

Zur Ortschaft Potzehne gehört neben Potzehne der Ortsteil Parleib.

Getreideanbau

Den Hauptanteil der Landwirtschaft macht der Getreideanbau aus, insbesondere von Weichweizen und Triticalen.

Geschichte

Durch einen Gebietsänderungsvertrag beschloss der Gemeinderat der Gemeinde Potzehne am 20. Mai 2009, dass die Gemeinde Potzehne in die Hansestadt Gardelegen eingemeindet wird. Dieser Vertrag wurde vom Landkreis als unterer Kommunalaufsichtsbehörde genehmigt und trat am 1. Januar 2010 in Kraft.[1][2]

Nach Eingemeindung der bisher selbstständigen Gemeinde Potzehne wurden Potzehne und Parleib Ortsteile der Hansestadt Gardelegen. Für die eingemeindete Gemeinde wurde die Ortschaftsverfassung nach den §§ 86 ff. Gemeindeordnung Sachsen-Anhalt eingeführt. Die eingemeindete Gemeinde Potzehne und künftigen Ortsteile Potzehne und Parleib wurden zur Ortschaft der aufnehmenden Hansestadt Gardelegen. In der eingemeindeten Gemeinde und nunmehrigen Ortschaft Potzehne wurde ein Ortschaftsrat mit sieben Mitgliedern einschließlich Ortsbürgermeister gebildet.

Politik

Bürgermeister

Der letzte Bürgermeister der Gemeinde war Peter Ludwig Kapahnke.

Wappen

Wappen zu DDR-Zeiten

Blasonierung: „In Grün drei silberne Ähren mit Grannen.“

Das Wappen wurde 1996 vom Magdeburger Kommunalheraldiker Jörg Mantzsch gestaltet und ins Genehmigungsverfahren geführt. Er griff zurück auf einen zu DDR-Zeiten vom Dorfklub der Gemeinde entworfenen Wappenvorschlag und überarbeitete diesen nach heraldischen Regeln und Gepflogenheiten. Weiterhin soll es auf den regionalen Getreideanbau hinweisen.

Einzelnachweise

  1. Amtsblatt des Landkreises Nr. 10/2009 Seite 277-279
  2. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2010

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Potzehne — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = lat deg = 52.4440 lon deg = 11.3384 Lageplan = Potzehne in SAW.png Bundesland = Sachsen Anhalt Landkreis = Altmarkkreis Salzwedel Verwaltungsgemeinschaft = Südliche Altmark Höhe = 58 Fläche =… …   Wikipedia

  • Gardelegen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Berge (Altmark) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bergmoor — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Breitenfeld (Altmark) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Dankensen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Dönitz (Altmark) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Dülseberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Ellenberg (Altmark) — Wappen Deutschlandkarte Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Groß-Chüden — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.