Piedestal


Piedestal
Sockel der New Yorker Freiheitsstatue
Fuß der Trajanssäule um 1860

Ein Piedestal – oder auch Postament – ist ein bisweilen recht aufwendig gestalteter Sockel von Gebäuden, Statuen oder Säulen.

Inhaltsverzeichnis

Gestaltung

Meist befinden sich an ihm in Form einer Inschrift die wichtigsten Hinweise (Personennamen, Ereigniszusammenhänge oder Daten) zu dem jeweiligen Monument.

Ein Piedestal gliedert sich in Fußgesims, Postamentschaft und Kranzgesims. Handelt es sich bei dem Sockel nur um eine einfach gehaltene, niedrige Bodenplatte, so nennt man diese Plinthe.

Beispiele

Ein Beispiel stellt etwa das Piedestal der Trajanssäule in Rom dar. Der römische Kaiser Trajan ließ auf der Bildsäule seine Erfolge in den Dakerkriegen darstellen. Dem Piedestal kamen dabei verschiedene Aufgaben zu: Zunächst stellt es den Eingang zu der begehbaren Säule dar, dann ist es als Aufbewahrungsort für die Urne des Kaisers konzipiert worden und schließlich fungiert es als Träger der Weihinschrift.

Ein Beispiel aus neuerer Zeit ist das Reiterstandbild Friedrichs des Großen von Christian Daniel Rauch von 1851 in Berlin mit seiner künstlerisch und baulich komplexen Sockelkonstruktion.

Literatur

  • Heinrich Sebald: Das Denkmal Friedrichs des Großen. Eine genaue Beschreibung des Monuments, nebst 31 kurzen, auf die am mittleren Piedestal dargestellten Personen bezüglichen Biographien. Mit einer Abbildung des Denkmals, Berlin: Logier, 1851.

Weblinks

 Commons: Piedestale – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • piédestal — piédestal, aux [ pjedɛstal, o ] n. m. • 1545; pedestal v. 1530; it. piedestallo, de piede « pied » et stallo « support » ♦ Support assez élevé sur lequel se dresse une colonne, une statue ou un élément décoratif (vase, candélabre, etc.). ⇒… …   Encyclopédie Universelle

  • piedestal — PIEDESTÁL, piedestaluri, s.n. Suport (înalt) pe care se aşază o statuie, o coloană, un obiect decorativ etc. [pl. şi: piedestale] – Din fr. piédestal. Trimis de oprocopiuc, 28.03.2007. Sursa: DEX 98  PIEDESTÁL s. postament, soclu. (piedestal al… …   Dicționar Român

  • Piedestal — Piédestal Piédestal de la statue d Henri IV sur le Pont Neuf à Paris Un piédestal (pluriel : piédestaux) est un support isolé qui sert à recevoir une colonne ou une statue. Il est composé de bas en haut : d une base (ou socle) en… …   Wikipédia en Français

  • piédestal — Piédestal. s. m. Terme d Architecture, la partie qui soustient la colomne. La base d un piedestal. la corniche d un piedestal. le dé d un piedestal. On appelle aussi, Piedestal, Tout le corps d Architecture qui sert à soustenir quelque figure,… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Piëdestal — (fr.), das Fußgestell für Säulen, Bildsäulen, Vasen, Candelaber …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Piēdestal — (franz.; ital. piedestallo), »Fußgestell« für Vasen, Säulen, Kandelaber, Statuen, meist nur aus einem einfachen Würfel oder Zylinder bestehend (vgl. Postament) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Piedestal — Piedestal, s.v.w. Postament (s.d.) …   Lexikon der gesamten Technik

  • Piëdestal — Piëdestāl (frz.), Fußgestell, Untersatz für Säulen etc …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Piedestal — Piedestal, Fußgestell bei Statuen u. Säulen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Piedestal — Piedestal,das:⇨Sockel …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • piedestał — {{/stl 13}}{{stl 8}}rz. mnż I, D. u, Mc. piedestałale {{/stl 8}}{{stl 7}} podstawa pomnika, kolumny, popiersia; postument, cokół <fr.> ZOB. spaść z piedestału; stawiać – postawić {{/stl 7}}{{stl 8}}{kogoś} {{/stl 8}}{{stl 7}}na piedestale… …   Langenscheidt Polski wyjaśnień


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.