Phitsanulok (Provinz)


Phitsanulok (Provinz)
Phitsanulok
พิษณุโลก
Statistik
Hauptstadt: Phitsanulok
Tel.vorwahl: 055
Fläche: 10.815,8 km²
16.
Einwohner: 842.000 (2004)
25.
Bev.dichte: 78 E/km²
62.
Karte

Karte von Thailand  mit der Provinz Phitsanulok hervorgehoben

Phitsanulok (Thai: พิษณุโลก) ist eine Provinz (Changwat) in Nordthailand. Sie liegt etwa 400 Kilometer nördlich der Hauptstadt Bangkok.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Phitsanulok bildet den Knotenpunkt für den Verkehr und den Handel zwischen dem eigentlichen Norden (Chiang Mai), dem Nordosten Isaan und der Zentralregion (Bangkok). Die Provinz ist geprägt von flachen Landschaften und südlichen Ausläufern der hinterindischen Bergketten. Das Land ist sehr fruchtbar und wird durch den Maenam Nan bewässert.

Benachbarte Provinzen und Gebiete:
Norden Uttaradit und Landesgrenze zu Laos
Osten Loei und Phetchabun
Süden Phichit und Kamphaeng Phet
Westen Sukhothai

Wichtige Städte

Thung Salaeng Luang Stromschnellen – Tal des Khek River

Wichtige Flüsse

  • Maenam Nan, Khwae Noi, Wang Thong (auch Khek-Fluss genannt, touristisch interessant – Wildwasser-Rafting, Wasserfälle)

Klima

Das Klima ist tropisch-monsunal mit einer durchschnittlichen Jahrestemperatur von 27,6 °C.

Bevölkerung

Die Bevölkerung besteht ganz überwiegend aus Thai. Daneben siedeln aber auch Nachkommen der von Siamesen aus Laos verschleppten Fronarbeiter, die Lao Khrang (deren Gesamtzahl in Thailand bei 53.000 liegt). Nur 0,7% sind Angehörige der Bergvölker. 0,1% sind Moslems und 0,3% Christen, der Rest ist buddhistischen Glaubens.

Bildung

Universitäten

Wirtschaft und Bedeutung

Naresuan-Staudamm

Das Land wird zu etwa 37% landwirtschaftlich genutzt, etwa 22% sind Waldland. Durch den nördlich der Stadt Phitsanulok gelegenen Naresuan-Staudamm werden etwa 97.000 ha Ackerland bewässert.

Nach der schweren Wirtschaftskrise 1997 ist der Anteil der Bauleistungen um 50% zurückgegangen (Stand 2001) und der Anteil der Landwirtschaft von 20% auf 30% gestiegen.

Im Jahr 2004 betrug das Bruttosozialprodukt der Provinz 42.408 Millionen Baht.[1]

Flughafen

Eisenbahn

Geschichte

Phu Hin Rong Kla Nationalpark

Die älteste Stadt der Region ist die Hauptstadt Phitsanulok, eine Gründung aus dem 11. Jahrhundert, damals Song Kwae geheißen und etwa 5 km südlich des heutigen Stadtkerns gelegen. Die Gegend geriet unter den Einfluss des Königreichs von Sukhothai, als sich das Königreich nach Westen ausbreitete und die Khmer aus dieser Gegend verdrängte. Im 15. Jahrhundert war Phitsanulok für kurze Zeit sogar Hauptstadt des Nachfolgestaates Ayutthaya. Sie diente auf diese Weise als Bollwerk gegen die von Norden andrängenden Feinde.

Phitsanulok war in der Folge ein wichtiges Ausbildungszentrum für Elitesoldaten des Reiches. König Naresuan, der 1587 die Birmanen vertreiben konnte, wurde hier geboren. Nach ihm ist auch die Universität von Phitsanulok benannt.

In den 1970er Jahren hielten sich im nördlichen und östlichen Teil der Provinz kommunistische Guerilleros auf, die gegen die Regierung kämpften und schließlich vertrieben werden konnten.

Sehenswürdigkeiten

Chattrakan Waterfall

Wappen

Das Wappen zeigt den Phra Buddha Chinnarat, eine der schönsten Buddhafiguren Thailands im klassischen Sukhothai-Stil. Die Figur steht im Wat Phra Sri Rattana Mahathat von Phitsanulok, kurz Wat Yai genannt.

Der lokale Baum ist der Jasminbaum (auch Indischer Korkbaum, Millingtonia hortensis), die lokale Blume ist der Gelbe Flammenbaum (Goldregen, Flamboyant)[2] Peltophorum pterocarpum.

Der Wahlspruch der Provinz Phitsanulok lautet:

„Die Stadt beherbergt Phra Phuttha Chinnarat, das schönste Buddha-Bildnis,
Geburtsort des Königs Naresuan, des Großen,
Faszinierende Boot- und Floßhäuser liegen an beiden Flussufern,
Getrocknete Bananen ziehen Käufer an,
Große Höhlen und Wasserfälle blenden die Augen der Besucher.“
Verwaltungseinheiten der Provinz Phitsanulok

Verwaltungseinheiten

Die Provinz ist eingeteilt in 9 Distrikte (Amphoe). Die Distrikte sind weiter unterteilt in 93 Kommunen (Tambon) und 993 Dörfer (Muban).

Distrikte
  1. Amphoe Mueang Phitsanulok (อำเภอเมืองพิษณุโลก)
  2. Amphoe Nakhon Thai (อำเภอนครไทย)
  3. Amphoe Chat Trakan (อำเภอชาติตระการ)
  4. Amphoe Bang Rakam (อำเภอบางระกำ)
  5. Amphoe Bang Krathum (อำเภอบางกระทุ่ม)
  1. Amphoe Phrom Phiram (อำเภอพรหมพิราม)
  2. Amphoe Wat Bot (อำเภอวัดโบสถ์)
  3. Amphoe Wang Thong (อำเภอวังทอง)
  4. Amphoe Noen Maprang (อำเภอเนินมะปราง)

Einzelnachweise

  1. Quelle: Thailand in Figures. 9. Aufl. 2006
  2. http://www.pflanzen-info.ch/deutsch-latein/G%20deutschbotanisch.htm

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Phitsanulok — (Mueang) Phitsanulok เมืองพิษณุโลก Provinz: Phitsanulok Fläche: 750,8 km² Einwohner: 74.069[1] (2007) Bev.dichte: 98,65 E./km² …   Deutsch Wikipedia

  • Provinz Kalasin — Kalasin กาฬสินธุ์ Statistik Hauptstadt: Kalasin Tel.vorwahl: 043 …   Deutsch Wikipedia

  • Kamphaengphet (Provinz) — Kamphaeng Phet กำแพงเพชร Statistik Hauptstadt: Kamphaeng Phet Tel.vorwahl: 05 …   Deutsch Wikipedia

  • Bangkok (Provinz) — Bangkok Krung Thep Mahanakhon กรุงเทพมหานคร Wappen Basisdaten Provinz: Bangkok …   Deutsch Wikipedia

  • Buri Ram (Provinz) — Buriram บุรีรัมย์ Statistik Hauptstadt: Buriram Tel.vorwahl: 044 …   Deutsch Wikipedia

  • Chon Buri (Provinz) — Chonburi ชลบุรี Statistik Hauptstadt: Chonburi Tel.vorwahl: 038 Fläche: 4.363 km² 51. Einwohner: 1.143.000 (2004) 16 …   Deutsch Wikipedia

  • Khorat (Provinz) — Nakhon Ratchasima นครราชสีมา Statistik Hauptstadt: Nakhon Ratchasima Tel.vorwahl …   Deutsch Wikipedia

  • Nakhon Si Tammarat (Provinz) — Nakhon Si Thammarat ดนครศรีธรรมราช Statistik Hauptstadt: Nakhon Si Thammarat Tel.vorwah …   Deutsch Wikipedia

  • Nong Bua Lam Phu (Provinz) — Nongbua Lamphu หนองบัวลำภู Statistik Hauptstadt: Nongbua Lamphu Tel.vorwahl: 042 Fläche: 3.859,1 km² 55. Einwohner: 495.000 (2004) …   Deutsch Wikipedia

  • Nong Bua Lamphu (Provinz) — Nongbua Lamphu หนองบัวลำภู Statistik Hauptstadt: Nongbua Lamphu Tel.vorwahl: 042 Fläche: 3.859,1 km² 55. Einwohner: 495.000 (2004) …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.