Phaidra


Phaidra

Phaidra (griechisch Φαίδρα, die Strahlende), übliche deutsche Schreibweise Phädra, ist in der griechischen Mythologie die zweite Gattin des Theseus, des Königs von Athen. Ihre Eltern sind Minos und Pasiphaë, ihre Schwester ist Ariadne. Sie ist die Enkelin des Sonnengottes Helios.

Inhaltsverzeichnis

Der Mythos

Phaidra, Gemälde von Alexandre Cabanel

Phaidra wird von Aphrodite verzaubert, wodurch sie sich in ihren Stiefsohn Hippolytos verliebt. Dieser weist ihre Liebe zurück. Phaidra begeht daraufhin Selbstmord, hinterlässt vorher jedoch auf einem Täfelchen die falsche Beschuldigung, Hippolytos habe ihr nachgestellt.

Als Theseus zurückkehrt und Phaidra tot vorfindet, verflucht er Hippolytos, worauf dieser mit seinem Wagen flieht. Auf Bitten Theseus' sendet Poseidon ein Meeresungeheuer, das die Pferde am Wagen des Hippolytos scheu macht. Hippolytos stürzt vom Wagen, verfängt sich in den Zügeln und wird zu Tode geschleift.

Verwandte Mythen

Parallelen finden sich in anderen europäischen Mythen, z.B. im irischen Fingal Rónáin („Ronans Verwandtenmord“). Auffällig ist auch die thematische Verwandtschaft zur biblischen Geschichte von Josef und der Frau des Potiphar. Eine weitere Parallele in der Dichtung des Orients ist die indische Kunala-Erzählung.

Literarische Verarbeitung

Der Stoff wurde häufig literarisch bearbeitet:

Musik

Als Oper wurde der Stoff u. a. von Jean-Philippe Rameau, Hippolyte et Aricie 1733, Johann Simon Mayr, Fedra 1820, beide nach Racine, und Ildebrando Pizzetti, nach einem Libretto von Gabriele d'Annunzio, sowie 2007 von Hans Werner Henze vertont.

Der Stoff inspirierte ebenfalls Benjamin Britten, der in seiner letzten Schaffensphase eine Kantate zur Phaidra-Thematik verfasste, die er der Sopranistin Janet Baker zueignete. Sie sang die Kantate in der Uraufführung beim Aldeburgh Festival 1976.

Im Song „Some Velvet Morning“ von Lee Hazlewood, der unter anderem von Nancy Sinatra gesungen wurde, wird ebenfalls auf den Mythos angespielt.

Die Band Tangerine Dream, Vorreiter in der elektronischen Musik, betitelte 1974 ein für ihren späteren Musikstil prägendes Album "Phaedra"; das Album gehört bis heute zu den erfolgreichsten Produktionen der Gruppe (u.a. ein komplett neu eingespieltes Remix-Album 2005).

In der Kunst

Antike Darstellungen des Mythos finden sich auf marmornen Sarkophagen, beispielsweise im Musée d'Arles Antique in Arles, in der Kirche San Clemente in Rom und in Agrigent

Literatur

Weblinks

 Commons: Phaidra – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Belege

  1. Interpretation bei Jean Firges: Jean Racine. Phèdre. Die Dämonie der Liebe Exemplarische Reihe Literatur und Philosophie, 23. Sonnenberg, Annweiler 2008 ISBN 978-3-933264-50-3. Unter anderem mit einem Stammbaum der Götter- und Heldengestalten, also einer grafischen Darstellung ihrer gegenseitigen Bezüge. Bild des Racine in einem undat. Kupferstich von Victor Pollet, nach einem Bild von Jean-Auguste-Dominique Ingres, S. 196

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Phaidra — (Phädra, lat., »die Leuchtende«), nach der griech. Sage Tochter des Königs Minos, Gemahlin des Theseus, verleumdete ihren Stiefsohn Hippolytos, der ihre Liebe verschmähte, bei Theseus, der Poseidons Rache über ihn rief, worauf P. sich erhängte.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Phaidra — Phaidra,   griechischer Mythos: Phädra.   …   Universal-Lexikon

  • Phaidra — {{Phaidra}} Tochter des Minos* und der Pasiphae*, Schwester der Ariadne*, zweite Frau des Theseus*, die ihren Stiefsohn Hippolytos** vergeblich zu verführen suchte und sich erhängte, nachdem sie den jungen Mann bei seinem Vater verleumdet hatte… …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Phädra — Phaidra (altgr. „die Strahlende“) , in deutscher Schreibweise Phädra, ist in der griechischen Mythologie die Gattin des Theseus. Ihre Eltern sind Minos und Pasiphaë, ihre Schwester ist Ariadne. Sie ist die Enkelin des Sonnengottes Helios.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hippolyte et Aricie — Werkdaten Originaltitel: Hippolyte et Aricie Form: Tragédie lyrique Originalsprache: Französisch Musik: Jean Philippe Rameau …   Deutsch Wikipedia

  • Phaidras Liebe — ist das zweite Stück der britischen Dramatikerin Sarah Kane. Die Uraufführung fand 1996 am Londoner Gate Theatre unter Regie der Autorin statt. Handlung Dramatis personae sind Theseus, seine Frau Phaidra, ihre Kinder Hippolytos und Strophe, ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Theseus — (altgriechisch Θησεύς, neugriechisch Θησέας) ist einer der berühmtesten Helden der griechischen Mythologie. Seine Nachkommen werden als Thesiden bezeichnet. Theseus und Minotauros – Rom, Villa Albani …   Deutsch Wikipedia

  • Sylvano Bussotti — (Florencia, 1 de octubre de 1931) es un artista italiano, especialmente conocido como compositor, aunque ha cultivado otras ramas del arte como la pintura, la poesía, la novela, la dirección teatral y cinematográfica, el canto o la escenografía.… …   Wikipedia Español

  • Der bekränzte Hippolytos — (Hippolytos Stephanephoros) ist eine Tragödie des griechischen Dichters Euripides. Sie handelt von der Liebe Phaidras zu ihrem Stiefsohn Hippolytos. Aufgeführt wurde das Werk bei den Dionysien im Jahre 428 v. Chr.. Inhalt Hippolytos ist der Sohn… …   Deutsch Wikipedia

  • Hippolytos (Sohn des Theseus) — Der Tod des Hippolytos, von Lawrence Alma Tadema (1836 1912) …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.