Peter Lonard


Peter Lonard
Peter Lonard
Nationalität: AustralienAustralien Australien
Karrieredaten
Profi seit: 1989
Derzeitige Tour: PGA TOUR
Turniersiege: 12
Majorsiege: keine

Peter Lonard (* 17. Juli 1967 in Sydney) ist ein australischer Profigolfer der PGA Tour.

Von der australischen Golflegende Greg Norman inspiriert, wurde er 1989 Berufsgolfer. Er begann seine Laufbahn auf der PGA Tour of Australasia und spielte 1991 und 1992 mit mäßigem Erfolg auf der European Tour. Dann erkrankte Lonard für 1½ Jahre am Ross River Fieber, was seine Sehkraft beeinträchtigte, und er arbeitete danach drei Jahre als Club Professional. In der Saison 1996/97 kehrte er zurück zur PGA Tour of Australasia und gewann die Geldranglistenwertung. Daraufhin wandte er sich auch wieder der European Tour zu, wo Lonard zwar keinen Turniersieg erreichen konnte, aber mit guten Ergebnissen und einem 18. Platz in der Geldrangliste 2002 aufwartete. Im selben Jahr begann Lonard zusätzlich auf der US-amerikanischen PGA TOUR zu spielen, und verzeichnete in seiner ersten Saison Einkünfte von über 1 Mio $. Von da an war er regelmäßiger Teilnehmer dieser Turnierserie und im Jahre 2005 gelang ihm sein erster Sieg, bei der MCI Heritage.

Peter Lonard war 2003 und 2005 im Internationalen Team beim Presidents Cup vertreten und spielte mit Mark Hensby für Australien im WGC-World Cup 2005. In der Golfweltrangliste lag er zumeist in den Top 100.

Turniersiege

  • 1997 Ericsson Masters (Australien)
  • 2000 Ford Open Championship (Australien)
  • 2001 ANZ Championship (Australien)
  • 2002 Australian PGA Championship, Australian MasterCard Masters, Hyundai Team Matches (mit Rich Beem).
  • 2003 Australian Open
  • 2004 New South Wales Open (Australien), Australian Open, Australian PGA Championship
  • 2005 MCI Heritage (PGA Tour)
  • 2007 Cadbury Schweppes Australian PGA Championship

Teilnahmen an Teambewerben

Weblinks

(alle englisch)


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Peter Lonard — DNP = Did not play CUT = missed the half way cut T = tied Green background for wins. Yellow background for top 10.Team appearances*Presidents Cup (International Team): 2003 (tie), 2005 *WGC World Cup (representing Australia): 2005External links*… …   Wikipedia

  • Lonard — Peter Lonard Nationalität:  Australien Karrieredaten Profi seit: 1989 Derzeitige Tour: PGA TOUR …   Deutsch Wikipedia

  • Australian Open (golf) — Australian Open Tournament information Location Sydney, Australia (2011) Established 1904 Course(s) The Lakes Golf Club (2011) Par 72 Length 6,938 yards …   Wikipedia

  • Open d'Australie (golf) — Pour les articles homonymes, voir Open d Australie (homonymie). L Open d Australie est l un des tournois principaux de golf du PGA Tour of Australasia. Il se déroule chaque année depuis 1904 en novembre. Il est l un des opens nationaux qui est… …   Wikipédia en Français

  • Open d'australie (golf) — Pour les articles homonymes, voir Open d Australie (homonymie). L Open d Australie est l un des tournois principaux de golf du PGA Tour of Australasia. Il se déroule chaque année depuis 1904 en novembre. Il est l un des opens nationaux qui est… …   Wikipédia en Français

  • Australian PGA Championship — Tournament information Location Queensland, Australia Established 1905 Course(s) Hyatt Regency Coolum …   Wikipedia

  • Liste der Golfspieler — Auflistung bekannter und erfolgreicher Golfer und Golferinnen: Turniersieger im Rahmen der International Federation of PGA Tours. Damit wird der Großteil der relevanten Golfsportler ab ca. 1970 erfasst. Sieger eines Major Turniers. Deckt… …   Deutsch Wikipedia

  • PGA Tour of Australasia — The PGA Tour of Australasia is a professional golf tour for men. Official events on the tour count for World Golf Ranking points. The tour was formed in 1973 as the PGA Tour of Australia and adopted its current name in 1991.Most of the leading… …   Wikipedia

  • Australian Masters — Tournament information Location Melbourne, Australia Established 1979 Course(s) 2010 Victoria Golf Club, rotates a …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lon — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.