Pee Wee King


Pee Wee King

Pee Wee King (* 18. Februar 1914 als Julius Frank Kuczynski in Abrams, Wisconsin; † 7. März 2000 in Louisville, Kentucky) war ein US-amerikanischer Country-Sänger und Songwriter, der unter anderem den Titel Tennessee Waltz schrieb.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Anfänge

Bereits in jungen Jahren spielte King Fiddle und Akkordeon in der Polka-Gruppe seines Vaters, der aus Polen in die Vereinigten Staaten eingewandert war. Gene Autry, der in Chicago eine eigene Radioshow hatte, hörte ihn Tages spielen und übernahm ihn in seine Begleitband. Von ihm stammt auch der Spitzname "Pee Wee". 1934 zog man nach Louisville, Kentucky, wo Autry und die Band vom WHAS-Sender engagiert wurde. Autry wechselte wenig später nach Hollywood. Pee Wee King arbeitete zunächst mit den Log Cabin Boys und stellte dann eine eigene Band zusammen, die Golden West Cowboys, die eine Mischung aus Western Swing und Popmusik spielte und mit für die Country-Musik der damaligen Zeit untypischen Instrumenten wie Schlagzeug, Trompete, Akkordeon oder Elektrogitarre experimentierte.

Karriere

Seven Come Eleven, Jahr unbekannt

King erwies sich als fähiger Organisator und Bandleader. 1937 erhielten er und seine Band ein Engagement an der Grand Ole Opry. Als Sänger wurden Talente wie Eddy Arnold oder Cowboy Copas angeheuert, die später selbst zu Stars wurden. Wichtigste Persönlichkeit war der Multiinstrumentalist und Songwriter Redd Stewart, mit dem King zusammen 1946 den Hit Tennessee Waltz schrieb. Ein Jahr später erreichten sie mit diesem Song Platz Drei der Country-Charts. Patti Page gelang damit 1950 ein Welthit. In den folgenden Jahren und Jahrzehnten wurde der Titel von zahlreichen Musikern interpretiert und garantierte seinen Schöpfern einen ständigen Zufluss von Tantiemen.

Wenig später gelang King mit Tennessee Polka erneut ein Platz-3-Hit, bevor er 1951 mit Slow Poke erstmalig die Spitzenposition erobern konnte. In den Pop-Charts erreichte die Platte Platz 3 und wurde 22 Wochen in den Charts notiert.[1] Seine Charterfolge hielten bis Mitte der 1950er Jahre an. Danach war er hauptsächlich als Songwriter erfolgreich. Er hatte mehrere Fernsehshows und übernahm Rollen in Gene-Autry-Western.

1970 wurde Pee Wee King, der in seinem Leben mehr als 400 Songs komponiert hatte, in die Nashville Songwriters Hall of Fame aufgenommen. Vier Jahre später erhielt er die größte Auszeichnung der Country-Musik: Er wurde in die Country Music Hall of Fame gewählt. Außerdem übernahm er für einige Jahre bedeutende Positionen in der einflussreichen Country Music Association.

Pee Wee King starb am 7. März 2000 im Alter von 86 Jahren an einem Herzinfarkt.

Diskografie

Alben

  • 1950 Anytime Hits, RCA

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Whitburn, Joel: Top Pop Records 1940-1955. Menomonee Falls, Wisconsin: Record Research, 1973, S. 31

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pee Wee King — Pee Wee King, born Julius Frank Anthony Kuczynski (February 18, 1914 ndash; March 07, 2000), was an American country music songwriter and recording artist. He was born in Milwaukee to a Polish American family and lived in Abrams, Wisconsin,… …   Wikipedia

  • Pee Wee — may refer to:;People * Alfred Pee Wee Ellis, American saxophonist, composer and arranger * Donald Henry Pee Wee Gaskins, American serial killer * Pee Wee King, American country music singer songwriter * Pee Wee Russell, American jazz musician *… …   Wikipedia

  • Pee-wee's Playhouse — Title card Format Children s television series, Comedy Created by Paul Reubens Starring …   Wikipedia

  • Pee Wee Russell — Pee Wee Russell, New York, 1946 Background information Birth name Charles Ellsworth Russell …   Wikipedia

  • Pee Wee Hunt — (b. May 10, 1907, Mt. Healthy, Ohio ndash; d. June 22, 1979 in Plymouth, Massachusetts) born Walter Gerhardt Hunt was a jazz trombonist, vocalist and band leader.At an early age Pee Wee developed musical interest since his mother played the banjo …   Wikipedia

  • Pee Wee Hunt — (* 10. Mai 1907 in Mount Healthy, Ohio als Walter Gerhardt Hunt; † 22. Juni 1979 in Plymouth, Massachusetts) war ein US amerikanischer Dixieland Jazz Posaunist, Sänger und Bandleader. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

  • Pee-wee Herman — Infobox character name = Herman caption = Pee Wee Herman at the 1988 Academy Awards first = The Groundlings (1977) last = cause = alias = species = gender = Male age = height = 5 10 weight = occupation = Stand up comedian, Actor title = family =… …   Wikipedia

  • King, Pee Wee — ▪ 2001 Julius Frank Anthony Kuczynski        American bandleader and songwriter (b. Feb. 18, 1914, Milwaukee, Wis. d. March 7, 2000, Louisville, Ky.), was an innovative and colourful figure in country music who co wrote the classic hit “Tennessee …   Universalium

  • List of Pee-wee's Playhouse episodes — This is the complete episode list for Pee wee s Playhouse. A total of 45 episodes (including 1 primetime special) were recorded for CBS from 1986 1990. Season 3 only had two episodes, plus the primetime Christmas special, due to production being… …   Wikipedia

  • Dixie (Pee-wee's Playhouse) — Dixie is a character from Pee wee s Playhouse . She only appeared in the first 13 episodes. She was a taxi cab driver who would summon the King of Cartoons by playing her trumpet in a, true to her name, Dixie fashion. She was rude and sarcastic,… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.