Pearl Carr & Teddy Johnson


Pearl Carr & Teddy Johnson

Pearl Lavinia Carr (*2. November 1923 in Exmouth, Devon) und Edward Victor Johnson (*4. September 1920), kurz Pearl Carr & Teddy Johnson, waren ein in den 1950er und 1960er Jahren erfolgreiches britisches Gesangsduo und privat verheiratet.

Inhaltsverzeichnis

Vor 1955

Vor ihrer Heirat 1955 waren Carr und Johnson bereits solo erfolgreich: Erstere erreichte als Sängerin bei den Keynotes 1956 mit zwei Titeln die britischen Singlecharts - mit Memories are made of this auf Platz acht und mit You can't be true to two auf Platz elf[1]. Sie sang auch im Radio und war als Comedian unterwegs. Teddy hatte als Jugendlicher seine eigene Band, war von Beruf Schlagzeuger und wirkte bei Columbia Records bei Schallplattenaufnahmen mit. Bei Radio Luxemburg arbeitete er als DJ und trat in Fernsehsendungen wie Crackerjack, einer Comedy-Reihe für Kinder, auf.

Das Duo

Nach ihrer Heirat hatten Carr und Johnson Engagements als Gesangs- und Schauspielduo. Sie traten regelmäßig in der Winifred-Atwell-Show und anderen Sendungen auf. 1959 nahmen sie an der britischen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest teil. Im ersten Halbfinale konnten sie sich mit dem Lied Sing little birdie für das Finale qualifizieren, das sie ebenfalls gewannen. Ihr zweiter Titel im Wettbewerb, If only I could live my life again, scheiterte im zweiten Halbfinale. Beim Eurovision Song Contest 1959 in Cannes belegte das Duo mit 16 Punkten den zweiten Platz; in Großbritannien erreichte die Single Platz zwölf in den Charts[2] Nach dem Erfolg wollte das Paar 1960 erneut Großbritannien vertreten und nahm wieder mit zwei Titeln an der Vorentscheidung teil. Im ersten Halbfinale konnten sie sich nicht qualifizieren, schafften aber in der zweiten Vorrunde mit Pickin' petals den Sprung ins Finale, die Platzierung ist nicht bekannt. Sieger des Vorentscheids war Bryan Johnson, Teddy Johnsons Bruder. 1961 hatte das Duo noch einen kleinen Charterfolg und erreichte Platz 23 mit How wonderful to know[3]. 1986 wurde ihnen eine Episode der Doku-Reihe This is your life gewidmet. Kurz darauf wirkten sie beim Musical Follies im Londoner Westend mit.

Weblinks

Quellen

Einzelnachweise

  1. http://www.charts-surfer.de/musiksearch.php
  2. http://www.charts-surfer.de/musiksearch.php
  3. http://www.charts-surfer.de/musiksearch.php

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pearl Carr & Teddy Johnson — Pearl Lavinia Carr (* 2. November 1923 in Exmouth, Devon) und Edward Victor Johnson (* 4. September 1920), kurz Pearl Carr Teddy Johnson, waren ein in den 1950er und 1960er Jahren erfolgreiches britisches Gesangsduo und privat verheiratet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Pearl Carr & Teddy Johnson — Pearl Lavinia Carr (born 2 November 1923, Exmouth, Devon) and Edward Victor Johnson (born 4 September 1920, Surbiton) were a popular English husband and wife team of entertainers during the 1950s and early 1960s.Early daysThey were both… …   Wikipedia

  • Pearl Carr — Pearl Lavinia Carr (*2. November 1923 in Exmouth, Devon) und Edward Victor Johnson (*4. September 1920), kurz Pearl Carr Teddy Johnson, waren ein in den 1950er und 1960er Jahren erfolgreiches britisches Gesangsduo und privat verheiratet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Teddy Johnson — Pearl Lavinia Carr (*2. November 1923 in Exmouth, Devon) und Edward Victor Johnson (*4. September 1920), kurz Pearl Carr Teddy Johnson, waren ein in den 1950er und 1960er Jahren erfolgreiches britisches Gesangsduo und privat verheiratet.… …   Deutsch Wikipedia

  • Bryan Johnson (singer) — Bryan Johnson (18 July 1926 18 October 1995) was an English singer.The brother of singer Teddy Johnson, he emulated his brother and sister in law Pearl Carr, by coming second in the Eurovision Song Contest in 1960, with Looking High, High, High… …   Wikipedia

  • List of contestants from the UK national selection for the Eurovision Song Contest — Eurovision: Your Country Needs You is the most recent name of the BBC TV show broadcast annually to select Britain s entry into the Eurovision Song Contest. Shows of similar formats have previously gone under several other names, including… …   Wikipedia

  • Festival de la Canción de Eurovisión 1959 — Saltar a navegación, búsqueda Festival de la Canción de Eurovisión 1959 Archivo:ESC 1959 logo.PNG Fecha 11 de marzo de 1959 Presentador(es) Jacqueline Joubert TV anfitriona RTF …   Wikipedia Español

  • United Kingdom in the Eurovision Song Contest 1960 — NOTOC The United Kingdom held a national preselection to choose the song that would go to the Eurovision Song Contest 1960. The semi finals were held on February 2 and February 4, 1960 and the final was held on February 6, 1960. All were… …   Wikipedia

  • Concours Eurovision de la Chanson — Logo des ESC Der Eurovision Song Contest (dt. Liederwettbewerb der Eurovision; kurz ESC) ist ein internationaler Musikwettbewerb, der seit 1956 jährlich von der Europäischen Rundfunkunion (EBU) im Rahmen der Eurovision veranstaltet wird. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • ESC 1959 — 4. Eurovision Song Contest Datum 11. März 1959 Austragungsland  Frankreich Austragungsort Palais des Festivals Cannes Modera …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.