Passat CC


Passat CC
Volkswagen
Passat CC
Hersteller: Volkswagen AG
Produktionszeitraum: 2008–heute
Klasse: Mittelklasse
Karosserieversionen: Stufenheck, viertürig
Motoren: Ottomotoren:
1,8–3,6 Liter
(118–220 kW)
Dieselmotoren:
2,0 Liter
(103–125 kW)
Länge: 4799 mm
Breite: 1855 mm
Höhe: 1417 mm
Radstand: 2711 mm
Leergewicht: 1430–1632 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines
Heckansicht

Der VW Passat CC ist eine viertürige Limousine der Marke Volkswagen auf Basis des VW Passat (Typ 3C) und wird im VW-Werk Emden gefertigt.

Die Zusatzbezeichnung CC steht für Comfort-Coupé und bezieht sich auf die sportliche Linienführung, wie man sie häufig bei Coupés findet. Das Comfort-Coupé wurde der Öffentlichkeit zum ersten Mal auf der Detroit Motorshow 2008 vorgestellt. Der Passat CC soll nach VW-Angaben den unteren Teil der Lücke zwischen dem Passat und dem VW Phaeton schließen, daher ist ein weiteres Modell zwischen Passat CC und Phaeton geplant. Die Markteinführung in Europa fand Mitte 2008 statt, in den USA ein halbes Jahr später. Er wird wie zahlreiche andere Modelle der Volkswagen AG auf allen wichtigen Märkten angeboten.

Von den Abmessungen her zeichnet sich das Fahrzeug gegenüber der Passat Limousine durch ein flacheres Dach (–50 mm), eine größere Breite (+36 mm) sowie eine größere Spurweite vorne (+11 mm) und hinten (+16 mm) aus. Das Gepäckraumvolumen beträgt 532 l und kann durch Umklappen der Rücksitzanlage erweitert werden. Das Design zeigt eine coupétypisch flach abfallende C-Säule sowie rahmenlose Seitenscheiben; die Linienführung wurde dynamisch gestaltet. Optisch markant ist auch das optional erhältliche Panoramaglasdach. Die Plattform entspricht − bis auf wenige Ausnahmen − der Passat Limousine. Der Passat CC wird zu Preisen ab 30.300 EUR angeboten.

Innovationen

Das Sicherheitsniveau wurde gegenüber der Passat-Limousine durch einige Neuheiten bzw. elektronische Systeme der aktiven und passiven Sicherheit weiter angehoben, so z. B. durch serienmäßige Mobilitätsreifen von Continental, welche dank einer Polymereinlage das Eindringen von bis zu 5 mm großen Fremdkörpern ohne Luftverlust überstehen.

Weitere Innovationen sind erhältlich, die meisten davon wurden zudem in die anderen Passat-Varianten übernommen. Dazu zählen unter anderem ein Abstandsregeltempomat, der im Geschwindigkeitsbereich von 0–200 km/h automatisch den eingestellten Abstand zum Vorausfahrenden hält, die Park Assist genannte, selbstlenkende Einparkhilfe sowie der nach VW-Angaben weltweit erste aktiv in die Lenkung eingreifende Spurhalteassistent Lane Assist, der beim Überschreiten einer Spur automatisch gegenlenkt. Ebenfalls erhältlich sind eine Rückfahrkamera, ein Festplatten-Navigationssystem, eine Mobiltelefonvorbereitung mit SAP und eine Multimediabuchse.

Neu sind auch die Dynamic Chassis Control (DCC) genannten, adaptiven Stoßdämpfer, die mittels Vorwahlschalter in einen der drei Modi Normal, Sport oder Komfort geschaltet werden können. Zusätzlich werden die Stoßdämpfer automatisch während der Fahrt innerhalb des Kennfeldes des aktivierten Modus der Fahrbahnbeschaffenheit angepasst. Ebenso wird das Ansprechverhalten der Lenkung dem gewählten Modus angeglichen.

Motoren und technische Daten

Das Motorenangebot umfasst zu Beginn zwei Otto- und einen Dieselmotor. Später wurde das Dieselsegment um eine Version mit 125 kW (170 PS) ergänzt. Ebenso wird ein 2-Liter-Benziner mit 147 kW (200 PS) die Lücke zwischen dem Einstiegsbenziner und dem V6-Topmodell füllen. Das Spitzenmodell ist ein 3,6-Liter-Sechszylinder-Ottomotor und verfügt serienmäßig über das Doppelkupplungsgetriebe (DSG) sowie den Allradantrieb 4Motion. Die Modelle des nordamerikanischen Marktes sind ausschließlich mit dem Doppelkupplungsgetriebe (DSG) erhältlich.

Passat CC 1.8 TSI 2.0 TSI 3.6 V6 2.0 TDI 2.0 TDI
Bauzeitraum seit 2008
Motorbauart und
Zylinderanzahl
R4-Ottomotor V6-Ottomotor R4-Common-Rail-Dieselmotor
Hubraum 1798 cm³ 1984 cm³ 3597 cm³ 1986 cm³
Leistung bei 1/min 118 kW (160 PS)
/5000–6200
147 kW (200 PS)
/5100–6000
220 kW (300 PS)
/6600
103 kW (140 PS)
/4200
125 kW (170 PS)
/4200
max. Drehmoment bei 1/min 250 Nm
/1500–4200
280 Nm
1700–5000
350 Nm
2400–5300
320 Nm
/1750–2500
350 Nm
/1750–2500
Getriebe, serienmäßig 6-Gang-Schaltgetriebe 6-Gang-DSG 6-Gang-Schaltgetriebe
Getriebe, optional 7-Gang-DSG 6-Gang-Wandlerautomatik keine Option 6-Gang-DSG
Antrieb, serienmäßig Frontantrieb 4Motion Frontantrieb
Höchstgeschwindigkeit, km/h 222 237/232 [1] 250 (abgeregelt) 213/210 [1] 227/224 [1]
Beschleunigung,
0–100 km/h in s
8,6 7,6/7,8 [1] 5,6 9,8 8,6
Kraftstoffverbrauch
(nach EWG-Richtlinie, kombiniert in l/100 km)
7,6
(Super)
7,9/8,5 [1]
(Super)
10,1
(Super)
5,8/6,2 [1]
(Diesel)
5,8/6,1 [1]
(Diesel)
CO2-Emission in g/km, kombiniert 180 186/199 [1] 242 153/163 [1] 153/159 [1]
Abgasnorm nach
EU-Klassifikation
Euro 4
  1. a b c d e f g h i j Automatikgetriebe

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Passat — ist: Passat (Windsystem), ein Windsystem VW Passat, ein Auto von Volkswagen Passat (Schiff), ein deutscher Segler ein deutsches Flugboot von Dornier, Typ: „Wal” Passat (Band), eine Bluesband aus Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • Passat — can refer to: * Passat, a type of wind * Volkswagen Passat, a car named after the wind * Passat (ship), a sailing ship named after the wind …   Wikipedia

  • Passat — Sm (ein tropischer Ostwind) per. Wortschatz fach. (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus mndl. passaat, dessen weitere Herkunft nicht sicher geklärt ist.    Ebenso nndl. passaat, nschw. passad, nnorw. passat. ✎ Kluge (1911), 608; Öhmann, E. NPhM 41… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Passat — »gleichmäßig wehender tropischer Ostwind (zwischen den Wendekreisen und der äquatorialen Tiefdruckrinne)«, oft in der verdeutlichenden Zusammensetzung »Passatwind«: Das Wort ist zuerst im 17. Jh. als seemannssprachlicher Ausdruck für den niederd …   Das Herkunftswörterbuch

  • Passat — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Le Passat est le nom allemand d un système de vents. Le Passat est un voilier quatre mâts. Il tient son nom du vent. La Volkswagen Passat doit également… …   Wikipédia en Français

  • Passat — Список значений слова или словосочетания со ссылками на соответствующие статьи. Если вы попали сюда из …   Википедия

  • passat — 1. passat m. passé ; temps passé 2. ada, passa, ado adj. passée. A passat temps : autrefois …   Diccionari Personau e Evolutiu

  • passat — pas|sat sb., en, er, erne (passatvind), i sms. passat , fx passatsejlads …   Dansk ordbog

  • Passat — pasatas statusas T sritis ekologija ir aplinkotyra apibrėžtis Pastovus Žemės atogrąžų sričių vėjas, ištisus metus pučiantis pusiaujo link iš paatogrąžių aukšto slėgio juostų, esančių ties 25–30º geografine platuma. atitikmenys: angl. trade wind… …   Ekologijos terminų aiškinamasis žodynas

  • Passat — Pas|sat 〈m. 1; kurz für〉 = Passatwind * * * Pas|sat, der; [e]s, e [aus dem Niederd. < niederl. passaat(wind), H. u.]: in Richtung Äquator gleichmäßig wehender Ostwind in den Tropen. * * * Pas|sat, der; [e]s, e [aus dem Niederd. < niederl.… …   Universal-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.