Packet switching


Packet switching

Die Paketvermittlung (engl. packet switching) ist ein spezielles Verfahren der Speichervermittlung in einem Netz.

Hierbei werden längere Nachrichten in einzelne Datenpakete unterteilt und als Datagramm über eine vorher aufgebaute virtuelle Verbindung übermittelt. Somit ist die Paketvermittlung eine Methode der Nachrichtenvermittlung.

Die Pakete sind aufgebaut in:

  • Quelle des Paketes
  • Ziel des Paketes
  • Länge des Datenteils
  • Paketlaufnummer
  • Klassifizierung des Paketes

Die Paketvermittlung wird im Allgemeinen als verbindungsloser Dienst genutzt. Sie kann aber auch verbindungsorientierte Dienste wie in der Leitungsvermittlung bieten, wenn die Route, welche die Pakete nehmen, festgelegt wird.

Entwickelt wurde das "packet switching" von dem englischen IT-Pionier Donald Watts Davies.

Beispiel für die Paketvermittlung ist das Frame-Relay-Verfahren, das sowohl über eine Standleitung als auch über eine leitungsvermittelte Verbindung über mehrere virtuelle Kanäle Pakete mit verkürzter Adressinformation übermitteln kann. Um die Paketvermittlung im WAN zu realisieren wird ein Paketvermittler eingesetzt.

Inhaltsverzeichnis

Vorteile

Im Vergleich zur Leitungsvermittlung bietet die Paketvermittlung eine Reihe von Vorteilen.

  • Weil die einzelnen Pakete sehr klein sind, bleiben die Wartezeiten für alle Teilnehmer kurz und das Netz wird gut ausgelastet.
  • Die Ressourcen werden 'fair' an alle Teilnehmer verteilt.
  • wegen der kleinen Pakete können Übertragungsfehler schnell erkannt und ggf. behoben werden.
  • es besteht eine hohe Ausfallsicherheit: fällt eine Vermittlungsstation aus, wird der Datenstrom einfach umgelenkt.

Nachteile

  • da die Übertragungsrouten nicht festgelegt sind, kann es zu Überlastungen an einzelnen Vermittlungsstationen kommen.
  • die Pakete müssen nicht in der gleichen Reihenfolge beim Empfänger ankommen, wie sie gesendet wurden (z.B. durch unterschiedliche Wegewahl).
  • alle Teilnehmer müssen die gleichen Netzwerkprotokolle benutzen.
  • es kann keine konstante Bandbreite garantiert werden und es kann zu großen Schwankungen kommen.

Paketvermittelte Netze

Siehe auch

Weblinks

  • [1] Leitungsvermittlung versus Paketvermittlung

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Packet switching — is a digital networking communications method that groups all transmitted data – regardless of content, type, or structure – into suitably sized blocks, called packets. Packet switching features delivery of variable bit rate data streams… …   Wikipedia

  • packet-switching — ˈpacket ˌswitching noun [uncountable] COMPUTING a way of sending a large amount of data (= information stored on a computer) between computers by dividing it into small pieces which are each sent separately and put together again when they are… …   Financial and business terms

  • packet switching — UK US noun [U] IT ► the process of sending large amounts of information from one computer to another by sending the data in separate small packets that are collected together again when they arrive: »With packet switching , the voice data is… …   Financial and business terms

  • Packet Switching —   [engl.], Paketvermittlung …   Universal-Lexikon

  • packet-switching — packet .switching n a method of sending information stored on a computer, usually across the Internet. Long messages are broken into pieces and put together again when they are received …   Dictionary of contemporary English

  • packet switching —    A data transmission method that simultaneously routes and transmits data packets from many customers over a communications channel or telephone line, thus optimizing use of the line.    An addressed packet is routed from node to node until it… …   Dictionary of networking

  • packet switching — noun : the division of data (as in a message) into packets for transmission in an electronic communications network • packet switched ¦ ̷ ̷  ̷ ̷ ¦ ̷ ̷ adjective * * * ˈpacket switching 7 [packet switching] noun …   Useful english dictionary

  • packet switching — also packet switching N UNCOUNT Packet switching is a method of sending computer data on telephone lines which automatically divides the data into short pieces in order to send it and puts it together again when it is received. [TECHNICAL] …   English dictionary

  • packet switching — paketinis duomenų siuntimas statusas T sritis informatika apibrėžtis Duomenų siuntimo būdas, kai išsiuntimo vietoje duomenys (duomenų failas) skaidomi į ↑duomenų paketus ir persiunčiami tinklu. Tų pačių duomenų paketai paskirties vietą gali… …   Enciklopedinis kompiuterijos žodynas

  • packet switching — a method of efficient data transmission whereby the initial message is broken into relatively small units that are routed independently and subsequently reassembled. Also, packet switching. [1970 75] * * * …   Universalium


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.