PETO


PETO
PETO – Die junge Alternative
Peto.png
Partei­vorsitzende Laura Töpfer [1]
Stell­vertretende Vorsitzende Bianca Rosenstetter [2]
Gründung 1998
Gründungs­ort Monheim am Rhein
Haupt­sitz Monheim am Rhein
Farbe(n) blau
Mitglieder­zahl 300 (Stand: August 2009)[3]
Durch­schnitts­alter 24 Jahre
Website www.peto.de

PETO – Die junge Alternative (kurz: PETO, lat.: „ich fordere“) ist eine der ersten, 1999 gegründete, Jugendparteien in Deutschland und hat ihren Sitz in Monheim am Rhein in Nordrhein-Westfalen.[4]

Inhaltsverzeichnis

Entwicklung

Kommunalwahlen

Bei der Kommunalwahl 1999 erreichte PETO auf Anhieb 6,1 Prozent aller Stimmen und zog mit zwei Mitgliedern in den Monheimer Stadtrat ein. 2004 steigerte sich das Ergebnis auf 16,6 % aller Stimmen, wodurch sie mit sieben Ratsmitgliedern die drittstärkste Fraktion nach CDU und SPD im Monheimer Stadtrat bildete.[5][6]

Bei der Kommunalwahl am 30. August 2009 zog PETO mit 29,56% der abgegebenen Stimmen mit der CDU-Fraktion (30,17%) fast gleich und wurde zweitstärkste Partei.[7] Sie erlangte wie die CDU 12 von 40 Sitzen [8][9] Dabei erzielte sie einen Zuwachs von 12,96 Prozentpunkten gegenüber der Wahl im Jahr 2004.[10]

Bürgermeisterwahl 2009

Bei den Kommunalwahlen in Monheim am 30. August 2009 wurde Daniel Zimmermann (damals 27) mit 30,35% zu Monheims bisherigem jüngstem Bürgermeister.[11][12]

Organisation

Vorstand

Der Vorstand besteht aus 10 Mitgliedern. Er wird alle zwei Jahre vom Parteitag gewählt.[1]

Fraktion

Jedes Ratsmitglied arbeitet in mindestens einem Ausschuss mit.[13] Darüber hinaus sind auch die Ratsmitglieder von PETO in weiteren Gremien vertreten, beispielsweise dem Aufsichtsrat der MVV, im Kuratorium der Sparkassenstiftung oder im Vorstand der Monheimer Kunstschule.[14] Fraktionsvorsitzende ist Lisa Riedel seit 2006.[15] Neben den PETO-Ratsmitgliedern hat die Fraktion auch insgesamt fünf sachkundige Bürger in den Bereichen Jugend und Soziales, im Bereich Planung, Umwelt und Verkehr sowie im Bereich Bildung, Kultur und Sport berufen.[16]

Ebenfalls zur Fraktion gehören die Geschäftsführerin und die beiden Fraktionssekretäre, die sich um das Fraktionsbüro kümmern und mit organisatorischen Tätigkeiten befassen.[17]

30-plus-Projekt

Um ältere Menschen mit ihren Fähigkeiten und Erfahrungen bei PETO angemessen einzubinden, wurde im Juni 2009 eine AG 30 plus gegründet: alle vier bis sechs Wochen werden hier Gespräche zu verschiedenen politischen Themen geführt, deren Ergebnisse in die PETO-Arbeit in städtischen Ausschüssen und Gremien einfließen sollen. Normalerweise ist mit der Anmeldung für die PETO-AG 30 plus eine reguläre Parteimitgliedschaft in der PETO verbunden, aber auch eine unverbindliche Anmeldung als Gast ist möglich.[18]

Programm (Auswahl)

  • Kindgerechte Stadt: Mo.Ki (Monheim für Kinder, Präventionsansatz für Jugendhilfeplanung) und MoMo (Monheimer Modell: Musikschule für alle!) ausbauen.
  • Wirtschaft und Arbeit: Rheinanleger ausbauen, Existenzgründungsförderung
  • Bildung und Kultur: Verbesserung der Schulhofsituationen
  • Umwelt: Ausbau von Solaranlagen auf städtischen Gebäuden und Förderung regenerativen Energien und Energiesparmaßnahmen
  • Sport: Sanierung von Sportstätten
  • Wohnen: Baulücken in der Innenstadt schließen, Baumberg-Ost Wohngebiet langsam erschließen, Reaktivierung von Einkaufszentren
  • Freizeit: Badesee erschließen, Fähre wieder in Betrieb nehmen, Hafen am Rhein einrichten, Wiederbelebung der Monheimer Altstadt
  • Soziales und Integration: Bessere Integration von Migranten

Quellen: [19][20]

Weblinks

Literatur

  • Daniel Zimmermann: „Ich kann Bürgermeister!“: Mit 27 Jahren Deutschland jüngstes Stadtoberhaupt. Fackelträger-Verlag, Köln, ISBN 978-3771644604, informiert über die Gründung und Geschichte der Partei PETO.[21]

Einzelnachweise

  1. a b Deutschlandfunk: Unter 18 - politisch ausgegrenzt?: Jugendliche und ihre Mitbestimmungsmöglichkeiten.
  2. http://stadtmagazin-online.de/politik/artikelpolitik/article/neuer-vorstand-fuer-peto.html
  3. Süddeutsche Zeitung: Kommunalwahl – Alle Macht der Jugend.
  4. taz vom 10. September 1999: Ich fordere! Nur was?
  5. Sandra Schmid: „Endlich können wir wirklich mitreden, nicht nur dabei sitzen“ – Schülerpartei Peto zieht in den Stadtrat von Monheim ein – und wird drittstärkste Fraktion, in Das Parlament, Nr. 41–42 vom 4. Oktober 2004.
  6. Politik für und von Jugendlichen gemacht: PETO – eine Jugendpartei im Aufwind vom 26. Januar 2006.
  7. Schulspiegel: Spitzname "Aktenfresser" – an der Jugendpartei kommt Monheim nicht mehr vorbei auf Spiegel online vom 7. September 2009
  8. Rheinische Post: Sensation: Jugendpartei stellt Bürgermeister.
  9. taz vom 10. September 2009: Kinder an die Macht
  10. Stadt Monheim am Rhein: Stadtratswahl 2009 – Gesamtergebnis.
  11. Stadt Monheim am Rhein: Bürgermeisterwahl 2009 – Gesamtergebnis.
  12. Fernsehbericht auf n-tv über die Wahl Zimmermanns zum Bürgermeister
  13. Der Westen: Schülerpartei kämpft um ihren Platz als drittstärkste Kraft.
  14. Sandra Schmid: Die alten Hasen scheuchen – Erfolge und Niederlagen jugendlicher Parteigründer.
  15. brands eins 09/2006 – Schwerpunkt: Ortsbestimmung: Nähe und Neues
  16. juma.de: Von der Schulbank in den Ratssessel.
  17. Susanne Frenkel: Motivation Jugendlicher zum ehrenamtlichen Engagement im Internet – Eine empirische Studie mit freiwilligen Autorinnen und Autoren in Onlinemagazinen (PDF), S. 170.
  18. Der Westen: 27-Jähriger wird Bürgermeister von Monheim
  19. http://www.peto.de/wahl09/programm.php
  20. Handelsblatt vom 31. August 2009: Monheim, oder: Wo jetzt die Jugend regiert
  21. http://sachbuch.fackeltraeger-verlag.de/4383/Software/Buecher/%C2%BBIch-kann-Buergermeister!%C2%AB.jsp

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Peto — Saltar a navegación, búsqueda Peto Escudo …   Wikipedia Español

  • Peto — may refer to:People with the surname Peto: *Samuel Morton Peto (1809 ndash;1889), English General contractor *John F. Peto (1854 ndash;1907), American painter *Harold Peto (1854 ndash;1933), English architect and garden designer *Sir Basil Peto,… …   Wikipedia

  • Peto — ist der Familienname folgender Personen: John Frederick Peto (1854−1907), US amerikanischer Maler Richard Peto (* 1943), britischer Epidemiologe und Statistiker Samuel Morton Peto (1809−1889), englischer Eisenbahnbau Unternehmer William Peto… …   Deutsch Wikipedia

  • PETO — Die junge Alternative Présentation Président Laura Töpfer[1] Fondation 1998 Siège Monheim am Rhein, Alte Schulstraße 32, Raum 182 Vice président …   Wikipédia en Français

  • peto — sustantivo masculino 1. Prenda de vestir con una parte que va sobre el pecho o pieza de ella que lo cubre: el peto del delantal, el peto del babero. Llevo una falda con peto. El uniforme de las niñas es un peto. 2. Área: historia Armadura o parte …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • peto — (Del it. petto, pecho, y este del lat. pectus, pecho). 1. m. Armadura del pecho. 2. Prenda suelta o parte de una prenda de vestir que cubre el pecho. 3. Prenda de vestir con peto, especialmente el pantalón. 4. Parte opuesta a la pala y en el otro …   Diccionario de la lengua española

  • peto — / peto/ s.m. [lat. pĕdĭtum, der. di pedĕre emettere peti, scoreggiare ]. (fisiol.) [emissione, anche fragorosa, di gas intestinali attraverso l orifizio anale] ▶◀ (med.) flato, (med.) flatulenza, Ⓖ (region.) loffa, Ⓖ (volg.) scoreggia, ventosità …   Enciclopedia Italiana

  • Peto —   [ piːtəʊ], John Frederick, amerikanischer Maler, * Philadelphia (Pa.) 21. 5. 1854, ✝ Island Heights (N. J.) 23. 11. 1907; schuf wie sein Lehrer W. M. Harnett v. a. Stillleben in Trompe l Œil Manier (»Armeleute Laden«, 1885; Boston, Museum of… …   Universal-Lexikon

  • -peto — {{hw}}{{ peto}}{{/hw}} secondo elemento: in parole composte indica movimento, tendenza verso qlco.: centripeto; CONTR. fugo …   Enciclopedia di italiano

  • peto — |ê| adj. 1. Que é vesgo ou estrábico. 2. Maçador, impertinente. • s. m. 3.  [Ornitologia] Gênero de aves trepadoras da família dos picídeos, também chamado pica pau. 4. Bico, tabaco. 5.  [Portugal: Trás os Montes] Machadinha nas costas do podão.… …   Dicionário da Língua Portuguesa


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.