Otto Schirmer


Otto Schirmer

Otto Wilhelm August Schirmer (* 13. Dezember 1864 in Greifswald; † 6. Mai 1917 in New York) war ein deutscher Augenarzt und Hochschullehrer.

Nach seiner Schulzeit in Greifswald studierte Schirmer an den Universitäten Greifswald, München und Freiburg.[1] 1887 promovierte er mit der Arbeit Experimentelle Studie über reine Linsencontusionen in Greifswald und habilitierte sich 1889 in Göttingen bei Theodor von Leber. In den Jahren danach war Schirmer in Halle und Königsberg tätig bevor er 1893 nach Greifswald zurückkehrte.

Dort übernahm er 1896 den Lehrstuhl für Augenheilkunde von seinem Vater Rudolf Schirmer. 1907 wurde er als Lehrstuhlinhaber nach Kiel berufen, wechselte aber schon im gleichen Jahr an die Universität Straßburg. 1909 trat er von seinem Lehramt in Straßburg zurück. Schirmer emigrierte in die USA und ließ sich in New York nieder. Über die Gründe seiner Auswanderung ist wenig bekannt. Laut zeitgenössischen Medizinhistorikern sei Schirmer »nicht aus eigenem Antrieb« zurückgetreten (Isidor Fischer).[2] Es soll sich um einen »tragische(n) Sturz, wohl nicht ohne sein eigenes Verschulden«, gehandelt haben (Julius Hirschberg).[3]

In New York arbeitete er in mehreren Krankenhäusern, unter anderem im Herman Knapp Memorial Eye Hospital.

Der Schirmer-Test ist nach ihm benannt.[4]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Frank Stahnisch, Ulrich Schönherr und Antonio Bergua (Hrsg.): Albert Neissers (1855-1916) "Stereoscopischer medicinischer Atlas": eine aussergewö̈hnliche fotografische Sammlung aus dem Gebiet der Augenheilkunde. Königshausen & Neumann, Würzburg 2006. ISBN 978-3-8260-3012-3.
  2. Isidor Fischer: Biographisches Lexikon der hervorragenden Ärzte der letzten fünfzig Jahre. 2 Bände. Urban und Schwarzenberg, Berlin 1932/1933.
  3. Julius Hirschberg: Geschichte der Augenheilkunde IX und X. Die Reform der Augenheilkunde. In: Theodor Axenfeld, Anton Elsching (Hrsg.): Handbuch der gesamten Augenheilkunde. Band 15. Springer, Berlin 1918.
  4. Schirmer O. Studien zur Physiologie und Pathologie der Tränenabsonderung und Tränenabfuhr. Graefes Arch Ophthalmol. 1903; 56:197-291.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Otto Schirmer — (December 13, 1864, Greifswald – May 6, 1918) was a German ophthalmologist from Greifswald. He studied medicine at several universities including the University of Greifswald. In 1896 he attained the chair of ophthalmology at Greifswald, a… …   Wikipedia

  • Schirmer — ist der Familienname folgender Personen: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A Adolf Schirmer (Schrifts …   Deutsch Wikipedia

  • Schirmer — may refer to: *G. Schirmer, American classical music publishing company *Schirmer Books or Schirmer Publishing, the names of several imprints derived from G. Schirmer and now owned by separate companies *Schirmer Records, American record label… …   Wikipedia

  • Schirmer's test — determines whether the eye produces enough tears to keep it moist. This test is used when a person experiences very dry eyes or excessive watering of the eyes. It poses no risk to the subject. A negative (more than 10 mm of moisture on the filter …   Wikipedia

  • Schirmer-Test — Der Schirmer Test (nach Otto Schirmer) dient der objektiven Messung der Tränenproduktionsmenge des Auges. Hierbei wird ein 5 mm breiter und 35 mm langer Filterpapierstreifen (Lackmuspapier) in den äußeren Lidwinkel in den Bindehautsack eingehängt …   Deutsch Wikipedia

  • Otto Pniower — Otto Pniower, eigentlich Otto Siegfried Pniower (* 23. Mai 1859 in Gleiwitz, Schlesien; † 17. März 1932 in Berlin) war ein deutscher Literaturwissenschaftler. Von 1918 bis 1924 leitete er das Märkische Museum in Berlin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Otto Kinkeldey — (1878–1966) was an American music librarian and musicologist. He was the first president of the American Musicological Society and held the first chair in musicology at any American university.[1][2] Kinkeldey was born in New York on November 27 …   Wikipedia

  • Otto Kretschmer — Nickname Otto der Schweigsame (Silent Otto) Born …   Wikipedia

  • Otto von Bülow — Born 16 October 1911(1911 10 16) Wilhelmshaven …   Wikipedia

  • Otto Pollmann — Born 3 March 1915(1915 03 03) Wesermünde/Geestemünde …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.