Ogma


Ogma

Ogma ['oɣma], mit dem Beinamen Gríanainech („der Sonnenverbrannte“), ist in der Irischen Mythologie der Name eines Kämpfers und „Kraftmannes“[1] der Tuatha de Danaan, der auch als Kriegsgott gesehen wurde.[2]

Inhaltsverzeichnis

Mythologie

Ogma - Bronzerelief von Lee Lawrie. Tordetail der Library of Congress, Washington, D.C.

In der Cath Maige Tuired („Die Schlacht von Mag Tuired“) kämpft Ogma mit den Tuatha de Danaan gegen die Fomori, bei denen auch sein Halbbruder Bress mit dabei ist. Denn über seinen Vater Elatha war er dessen, über seine Mutter Eithne aber ebenfalls der Halbbruder des Lugh. Während der Regentschaft von Bress über die Tuatha war Ogma gezwungen, gemeinsam mit dem Dagda Sklavendienste zu verrichten. Erst nach Bress' Absetzung auf Grund der Glám dícenn („rituelle Verwünschung“) des Barden Coirpre wurde er wieder ein freier Mann. In der zweiten Schlacht von Mag Tuired tötet er Indech mac Dé Domnann, den König der Fomori, wird aber von diesem ebenfalls erschlagen. Wiederbelebt durch die Keule des Dagda, erhält er als Lohn Orna, das Magische Schwert des Fomorenkönigs Tethra, welches alle von ihm vollbrachte Taten erzählen konnte, wenn der Besitzer es aus der Scheide zog.[3]

Im Lebor Gabala Eirenn wird er als Bruder des Dagda bezeichnet. Mit seiner Mutter Eithne soll er Tuirenn gezeugt haben. In einigen Sagen wird er mit Cermat gleichgesetzt, der aber ein Sohn des Dagda sein soll. Akls sein Sohn wird Delbaeth genannt. Eine Gleichstellung mit dem antiken keltischen Gott der Beredsamkeit Ogmios könnte möglicherweise auf den Namensgleichklang zurückzuführen sein.[4]

Ogma wird in einigen mittelalterlichen Manuskripten als Erfinder der Ogham-Schrift genannt eine Theorie, die andrerseits auch vehement abgelehnt wird.[5] Ogma soll diese Schrift angeblich beim Beobachten der Kraniche erfunden haben, welche als Hüter dieser Schrift galten.

Siehe auch

Literatur

Einzelnachweise

  1. Helmut Birkhan: Kelten. Versuch einer Gesamtdarstellung ihrer Kultur. S. 502.
  2. Jan de Vries: Keltische Religion. Die Religionen der Menschheit 18, Stuttgart 1961.
  3. Helmut Birkhan: Kelten. Versuch einer Gesamtdarstellung ihrer Kultur. S. 815.
  4. Helmut Birkhan: Kelten. Versuch einer Gesamtdarstellung ihrer Kultur. S. 563 f.
  5. Helmut Birkhan: Kelten. Versuch einer Gesamtdarstellung ihrer Kultur. S. 567 f.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • OGMA — Indústria Aeronáutica de Portugal Type Joint venture Industry Aerospace / Defense Founded 1918 Headquarters …   Wikipedia

  • Ogma — For the Forgotten Realms character, see Oghma (Forgotten Realms). For the company, see OGMA. Lee Lawrie, sculpted bronze figure of Ogma (1939). Library of Congress John Adams Building, Washington, D.C. Ogma (modern spelling: Oghma) is a character …   Wikipedia

  • Ogma — Figura esculpida de Ogma por Lee Lawrie, (1939). Biblioteca del congreso John Adams Building, Washington, D.C. Ogma es un dios de la mitología celta irlandesa, integrante de los Tuatha Dé Danann. Apariencia y poderes Ogme es normalmente… …   Wikipedia Español

  • Ogma — Ogmios Dans la mythologie celtique, le dieu Ogma est connu sous de nombreuses variantes orthographiques : Ogm, Ogme, Ogmios, Ogmius. Un h est parfois accolé au g montrant qu’il est quasiment inaudible en irlandais. Jules César qui écrit… …   Wikipédia en Français

  • Ogma — /og meuh/, n. Irish Myth. a god of poetry and eloquence and the inventor of the ogham letters: one of the Tuatha De Danann. * * * …   Universalium

  • Ogma — (Oghma)    In Celtic myth a chief of the Tuatha Dé Danann, the son of Dagda, who is also known as Cermait, the Celtic god of literature, who is said to have invented the Ogham alphabet.    He married Etan, the daughter of Dian Cécht, and had… …   Who’s Who in non-classical mythology

  • Ogma —    From Celtic mythology, he symbolizes physical strength …   The writer's dictionary of science fiction, fantasy, horror and mythology

  • Ogma — /og meuh/, n. Irish Myth. a god of poetry and eloquence and the inventor of the ogham letters: one of the Tuatha De Danann …   Useful english dictionary

  • Ogma Press — is a short run and print on demand publisher of literature and informational books for the Irish diaspora. Begun in 2006 it aims to bring a broader range of Irish culture (gay/lesbian, punk, blogosphere) and fiction (cyberpunk, detective,… …   Wikipedia

  • Ogmios — For the linguistics journal published by the Foundation for Endangered Languages, see Ogmios (journal). For the Lithuanian group of companies in real estate business, see Ogmios group. Ogmios (also known as Ogmius) was the Celtic deity of… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.