Numerian


Numerian
Antoninian des Numerian
Antoninian des Numerian

Numerian (* 253; † 284), mit vollständigem Namen Marcus Aurelius Numerius Numerianus, war ein römischer Kaiser. Er regierte von 283 bis 284 zusammen mit seinem älteren Bruder Carinus das Römische Reich, wobei ihm die Verwaltung der Ostprovinzen oblag.

Leben

Numerian wurde als jüngster Sohn des späteren Kaisers Carus 253 an einem unbekannten Ort geboren. Nachdem sein Vater den Thron bestiegen hatte, erhob er zunächst Carinus, bald darauf auch Numerian in den Rang eines Caesar. Während Carus zusammen mit Numerian im Jahr 283 nach Osten aufbrach, um einen Feldzug gegen das neupersische Sassanidenreich zu unternehmen, wurde Carinus zum Augustus erhoben und erhielt die Aufgabe, in Abwesenheit des Vaters den Westen des Reiches zu regieren. Die Angaben zu Numerians Charakter in der spätantiken Historia Augusta sind nur mit größter Vorsicht heranzuziehen, da der anonyme Autor in der Vita des Carus (in der auch Carinus und Numerian behandelt werden) fiktive Elemente eingeflochten hat.

Wohl Ende Juli 283 starb Carus plötzlich während eines Feldzugs gegen die Perser. Angeblich kam er durch einen Blitzschlag um; wahrscheinlicher ist, dass er einer Verletzung bzw. Krankheit erlag oder möglicherweise ermordet wurde. Die Nachfolge ging reibungslos auf dessen beide Söhne über, und Numerian, nunmehr ebenfalls Augustus, fiel die Aufgabe zu, den Feldzug weiterzuführen, doch sind Einzelheiten nicht überliefert. Anfang 284 zog sich das römische Heer nach Westen zurück; möglicherweise wurde auch ein Vertrag mit dem Sassanidenkönig Bahram II. geschlossen. Numerian zog dann nach Antiochia, wo er sich längere Zeit aufhielt, anschließend ging es weiter durch Kleinasien. In dieser Zeit erkrankte Numerian an einer Augenentzündung und musste in einer geschlossenen Sänfte transportiert werden. In dieser fand man den Kaiser schließlich (wenige Tage vor dem 20. November 284) tot auf.

Numerians Berater, der Prätorianerpräfekt Aper, soll mehreren Berichten zufolge den Kaiser ermordet haben, doch ist es auch möglich, dass Numerian eines natürlichen Todes starb. Carinus selbst unterlag bald darauf dem von Truppen im Osten zum Kaiser ausgerufenen Diokletian.

Literatur

  • Gerald Kreucher: Probus und Carus. In: Klaus-Peter Johne (Hrsg.): Die Zeit der Soldatenkaiser. Bd. 1. Berlin 2008, S. 395–423, speziell S. 419f.

Weblinks

 Commons: Numerian – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Vorgänger Amt Nachfolger
Carus Römischer Kaiser
283–284
Diokletian

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Numerian — 50th Emperor of the Roman Empire Bust of Numerian. Reign 282–83 (as Caesar under his father); December 283 – November 284 (alone) Full name …   Wikipedia

  • Numerian — ▪ Roman emperor Latin in full  Marcus Aurelius Numerius Numerianus   died 284       Roman emperor 283–284.       He succeeded his father, Carus, in the summer of 283, in the midst of a war with the Sāsānians. Numerian was emperor in the East, and …   Universalium

  • Numerian — see Diocletian. Biographical Dictionary of Ancient Egypt by Rosalie and Antony E. David …   Ancient Egypt

  • Diocletian — 51st Emperor of the Roman Empire Laureate bust of Diocletian. Reign 20 November 284 – 1 April 286 (alone) 1 April 286 – …   Wikipedia

  • Numerianus — Antoninian des Numerian Antoninian des Numerian Numerian (* 253; † 284), mit vollständigem Namen Marcus Aurelius Numerius Numerianus, war ein römischer …   Deutsch Wikipedia

  • Carus — For other uses, see Carus (disambiguation). Carus 48th Emperor of the Roman Empire Aureus of Emperor Carus. Reign 282–2 …   Wikipedia

  • Carinus — 49th Emperor of the Roman Empire Bust of Carinus. Reign 282–284 (as Caesar of the west …   Wikipedia

  • Diocletian — /duy euh klee sheuhn/, n. (Gaius Aurelius Valerius Diocletianus) A.D. 245 316, Illyrian soldier: emperor of Rome 284 305. * * * Latin Gaius Aurelius Valerius Diocletianus orig. Diocles born AD 245, Salonae?, Dalmatia died 316, Salonae Roman… …   Universalium

  • The ClueFinders 3rd Grade Adventures: The Mystery of Mathra — Cover of The ClueFinders 3rd Grade Adventures: The Mystery of Mathra Developer(s) The Learning Company …   Wikipedia

  • Aper - L. Flavius Aper — Aper was the cognomen (or possibly the nickname) of a Roman general of the Third Century AD. His full name is thought to have been L. Flavius Aper. The information concerning him rehearsed here is derived from L.L. Howe’s history of the… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.