Nord-du-Quebec


Nord-du-Quebec
Nord-du-Québec
Lage der Region Nord-du-Québec in Québec
Provinz Québec
Landfläche 718.228,6 km²
Einwohner (2007) 40.913
Bevölkerungsdichte 0,1 Ew./km²

Nord-du-Québec ist eine Verwaltungsregion (frz. région administrative) im Norden der kanadischen Provinz Québec. Sie umfasst den größten Teil der Labrador-Halbinsel und mehr als die Hälfte der Fläche der Provinz. Die Einwohnerzahl beträgt 40.913 (2007), die Landfläche 718.228,6 km² (hinzu kommen ca. 121.000 km² Gewässer), was einer Bevölkerungsdichte von 0,1 Einwohnern je km² entspricht.

54,4 % der Einwohner sprechen Französisch und 2,8 % Englisch als Hauptsprache. Die übrige Bevölkerung spricht hauptsächlich eine der Sprachen der Ureinwohner (Cree, Inuit, Naskapi und andere). Von den etwas mehr als 40.000 Einwohnern sind rund 13.000 Cree und 9500 Inuit; die Bevölkerung europäischer Abstammung konzentriert sich im äußersten Süden.

Geographie

Vor 1912 war das am nördlichsten gelegene Gebiet, die Ungava-Halbinsel, als Ungava-Distrikt den Nordwest-Territorien zugeteilt; bis 1987 wurde es als Nouveau-Québec bezeichnet. Begrenzt wird Nord-du-Québec von der Hudson Bay und der James Bay im Westen, der Hudsonstraße und der Ungava-Bucht im Norden sowie Labrador im Nordosten. Im Süden und Südosten liegen die Verwaltungsregionen Abitibi-Témiscamingue, Mauricie, Saguenay–Lac-Saint-Jean und Côte-Nord.

Verwaltung

Nord-du-Québec besitzt keine einheitliche, übergeordnete Verwaltungsstruktur für die gesamte Region, sondern ist in drei Gebiete mit je einem Regionalrat (conférence régionale des élus) eingeteilt.

  • Nördlich des 55. Breitengrades liegt Nunavik, das fast gänzlich aus einer Tundralandschaft besteht. Die Region wird überwiegend von Inuit bewohnt, die in 14 „nordischen Dörfern“ (villages nordiques) entlang der Küste leben. Verwaltet wird Nunavik durch die Kativik-Regionalregierung (Administration régionale Kativik), mit Ausnahme des Dorfes Whapmagoostui. Hauptort ist Kuujjuaq.
  • Jamésie ist das Gebiet südlich des 55. Breitengrades, das zum größten Teil von borealem Nadelwald bedeckt ist. Die Region besteht aus der Gemeinde Baie-James, die fast das gesamte Gebiet umfasst, sowie vier Enklaven, die den Status eigenständiger Gemeinden besitzen (Chibougamau, Chapais, Lebel-sur-Quévillon und Matagami). Hauptort ist Chibougamau.
  • Seit 2007 besteht der Regionalrat Eeyou Istchee, der jene Gebiete umfasst, die vom Großen Rat der Cree verwaltet werden. Dabei handelt es sich um acht Enklaven in Jamésie und eine Enklave (Whapmagoostui) in Nunavik, in denen je ein Dorf der Cree liegt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nord-du-Quebec — Nord du Québec Nord du Québec Localisation du Nord du Québec au Québec Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Nord-du-québec — Localisation du Nord du Québec au Québec Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Nord-du-Québec —   Region   Nord du Québec (administrative region) Coordinates …   Wikipedia

  • Nord-du-Québec — Nord du QuébecNord du Québec Región de  Canadá Mapa …   Wikipedia Español

  • Nord-du-Québec — Provinz Québec Landfläche 718.228,6 km² …   Deutsch Wikipedia

  • Nord-du-Québec — rég. admin. du Québec, la plus vaste mais la moins peuplée, située au N. des rég. admin. Abitibi Témiscamingue et Mauricie Bois Francs; 840 178 km²; 37 000 hab.; v. princ.: Chibougamau …   Encyclopédie Universelle

  • Nord-du-Québec — 56° 10′ 00″ N 74° 25′ 00″ W / 56.16666667, 74.41666667 …   Wikipédia en Français

  • Nord-du-Québec — ▪ region, Canada English  North of Quebec , formerly  Nouveau Québec        administrative region constituting the northern half of Quebec province, Canada. The name Nouveau Québec (“New Quebec”) once was used synonymously with Ungava for that… …   Universalium

  • Nord-du-Québec — Sp Šiáurės Kvebèkas Ap Nord du Québec L Kanados adm. reg. (Kvebekas) …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Nord-du-Quebec — Admin ASC 2 Code Orig. name Nord du Québec Country and Admin Code CA.10.10 CA …   World countries Adminstrative division ASC I-II


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.