Nickname


Nickname

Unter einem Benutzernamen (engl. User name) oder Nickname (engl.Spitzname, Neckname“, oft kurz Nick) versteht man im heutigen deutschen Sprachgebrauch einen (meist kurzen) Namen, den ein Computernutzer in der Regel über längere Zeit im Internet oder auf LAN-Partys benutzt.

Der Benutzername dient meist zur Anmeldung auf ein Benutzerkonto und erfordert eine Registrierung. „Nickname“ hat im deutschen Sprachgebrauch eine andere Bedeutung als „Spitzname“ im Englischen (siehe oben): Er beschränkt sich häufig auf das Internet (womöglich auch auf Dienste ohne festes Benutzerkonto (z. B. IRC). Zudem hat er oft auch eine persönlichere und informellere Konnotation als der „Benutzername“ und wird vom Benutzer selbst nach eigenen Maßstäben gewählt. Für Konten bei einem E-Mail-Provider kann nur der Namensteil vor dem „@“ frei gewählt werden.

Zum Vergleich: Realname (auch Klarname) ist sein echter, bürgerlicher Name, etwa in der Form „Vorname Nachname“ oder „Nachname, Vorname“. In einigen Angeboten gibt es einen regen Streit, ob man sich per Realname oder Nickname vorzustellen hat; zuweilen empfiehlt die Netiquette ausdrücklich den Realnamen.

Der Realname wird selten auch als Nickname, eher als Benutzername verwendet.

Teils spiegelt das die Persönlichkeit oder Vorlieben des Benutzers, vielleicht möchte er sich so eine eigene Identität aufbauen. Auch taucht derselbe Nick oft mit kleinen Variationen auf (Fritz, Fritz_, Fr1tz …). Mit mehreren Nicknames bei verschiedenen Diensten kann jemand unterschiedliche Rollen ausdrücken.

Inhaltsverzeichnis

Nickname-Typen

Etymologie

Im Englischen bedeutet „to nick“ einschneiden.[1] Von daher liegt nahe, dass das Wort „nickname“ wie das deutsche Wort „Spitzname“ ursprünglich eine negative Bedeutung hatte.

Etymologen führen die erste Silbe des Wortes „nickname“ jedoch auf das altenglische Wort „eaca“ zurück, das „Vermehrung“ bedeutet, und leiten „Nickname“ von der Formulierung „Zusatzname“ über die Zusammensetzung zum Wort „ekename“ (so im Mittelenglischen belegt) und die Verschiebung eines Lautes von „an ekename“ zu „a nekename“ in Verbindung mit dem unbestimmten Artikel her. Dem mittelenglischen „ekename“ entspricht „Ökelname“ oder „Ekelname“ im Niederdeutschen.

Quellen

  1. Wörterbuch / Dictionary. Technische Universität Chemnitz. Abgerufen am 9. September 2009.

Siehe auch

Wiktionary Wiktionary: Nickname – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nickname — Nick name , v. t. [imp. & p. p. {Nicknamed}; p. pr. & vb. n. {Nicknaming}.] To give a nickname to; to call by a nickname. [1913 Webster] You nickname virtue; vice you should have spoke. Shak. [1913 Webster] I altogether disclaim what has been… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • nickname — ick name , n. [OE. ekename surname, hence, a nickname, an ekename being understood as a nekename, influenced also by E. nick, v. See {Eke}, and {Name}.] A name given in affectionate familiarity, sportive familiarity, contempt, or derision; a… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • nickname — ► NOUN ▪ a familiar or humorous name for a person or thing. ► VERB ▪ give a nickname to. ORIGIN from an eke name (eke meaning «addition»: see EKE(Cf. ↑eke)), misinterpreted (by wrong division) as a neke name …   English terms dictionary

  • nickname — [nik′nām΄] n. [< (a)n ekename < ME ekename, surname: see EKE1 & NAME] 1. an additional or substitute name given to a person, place, or thing: usually descriptive and given in fun, affection, or derision, as “Doc,” “Shorty,” etc. 2. a… …   English World dictionary

  • nickname — index cognomen, sobriquet Burton s Legal Thesaurus. William C. Burton. 2006 …   Law dictionary

  • nickname — (n.) mid 15c., misdivision of ekename (c.1300), an eke name, lit. an additional name, from O.E. eaca an increase, related to eacian to increase (see EKE (Cf. eke); also see N (Cf. N)). As a verb from 1530s. Related: Nicknamed; nicknaming …   Etymology dictionary

  • nickname — /ingl. ˈnɪkneɪm/ [vc. ingl., «soprannome»] s. m. inv. (elab., in chat o forum) soprannome, pseudonimo …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • nickname — (izg. nȉknējm) m DEFINICIJA v. nick ETIMOLOGIJA engl …   Hrvatski jezični portal

  • nickname — [n] informal title appellation, byname, byword, denomination, diminutive, epithet, familiar name, handle*, label, moniker, pet name*, sobriquet, style, tag*; concepts 268,683 …   New thesaurus

  • Nickname — Short name redirects here. For the term as it applies to legislation, see short title. Map of the United States showing the state nicknames as hogs. Lithograph by Mackwitz, St. Louis, 1884 …   Wikipedia

  • nickname —    People are often addressed by a nickname in English speaking countries, a nickname being an extra, unofficial name, not formally given by the parents or legally adopted by the person who bears it. In fifty sample novels, for example, where a… …   A dictionary of epithets and terms of address


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.