Neuirland


Neuirland
Neuirland
Karte von Neuirland
Karte von Neuirland
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe Bismarck-Archipel
Geographische Lage 4° 4′ 32″ S, 152° 45′ 46″ O-4.0755555555556152.762777777782379Koordinaten: 4° 4′ 32″ S, 152° 45′ 46″ O
Neuirland (Papua-Neuguinea)
Neuirland
Fläche 8.650 km²
Höchste Erhebung Mount Taron
2.379 m
Einwohner 100.000
12 Einw./km²
Hauptort Kavieng
Topographische Karte
Topographische Karte

Neuirland (deutsch veraltet: Neumecklenburg) ist eine etwa 8.650 km² große, zu Papua-Neuguinea gehörige Insel auf der etwa 100.000 Menschen leben. Sie ist Teil der Provinz New Ireland mit der Provinz-Hauptstadt Kavieng.

Inhaltsverzeichnis

Lage und Geographie

Neuirland ist nach Neubritannien die zweitgrößte Insel des nordöstlich Papua-Neuguineas gelegenen Bismarck-Archipels. Sie liegt am östlichen Rand des Archipels zwischen 2 und 3 Grad südlich des Äquators und verläuft von Nordwest nach Südost. Neuirland ist über 400 km lang, aber nur im äußersten Südosten breiter als sechs bis zehn Kilometer. Die Insel ist mit tropischem Regenwald bedeckt und sehr gebirgig. Der Mount Taron im Hans-Meyer-Gebirge ist die höchste Erhebung (2.379 m). Der nördliche Teil, das Schleinitz-Gebirge wurde nach Georg von Schleinitz benannt. Neuirland liegt zwischen der Bismarcksee auf der Südwest-Seite und dem Pazifik auf der nordöstlichen Seite. Auf der Südostseite verläuft der St.-Georgs-Kanal zwischen Neuirland und Neubritannien mit den Duke-of-York-Inseln. Hauptort ist Kavieng am Nordkap (North Cape), das südliche Kap der Insel heißt Sankt Georgs-Kap (englisch Cape Saint George).

Geschichte

Malanggan-Masken aus Neuirland (Ethnologisches Museum Berlin-Dahlem)
Einwohner zur deutschen Kolonialzeit um 1910

Früheste menschliche Spuren reichen über 30.000 Jahre zurück.

Die holländischen Seefahrer Jacob Le Maire und Willem Cornelisz Schouten waren 1616 die ersten Europäer, die die Insel betraten. Die Südspitze der Insel wurde eine beliebte Station zum Auffüllen von Frischwasser für die Schiffe der Spanier und Holländer. Philipp Carteret entdeckte am 29. August 1767, dass Neuirland und Neubritannien getrennte Inseln sind und gab Neuirland den Namen „Nova Hibernia“.

Um das Jahr 1875 wurde Neuirland Opfer von Menschenjägern, die viele Neuirländer als Zwangsarbeiter in die Zuckerrohrfelder Nordaustraliens und Samoas verschleppten. Der Abenteurer Marquis de Ray machte im Jahr 1879 Neuirland zum Schauplatz eines großangelegten Betrugs. Er lockte weiße Kolonisten mit falschen Versprechungen auf die Insel und verkaufte ihnen Hunderte Hektar wertloses Land. Viele starben an Malaria und Hunger, bevor der Rest gerettet und nach Australien geschickt wurde. Der Marquis starb später in einer französischen Irrenanstalt.

Neuirland war von 1885 bis 1899 Teil des Deutschen Schutzgebiets (Neuguinea-Kompagnie) und von 1899 bis 1914 Teil der deutschen Kolonie Deutsch-Neuguinea und trug in dieser Zeit den Namen Neumecklenburg nach dem deutschen Kleinstaat Mecklenburg. Neuirland verfügt über eine etwa 250 km lange Straße aus zerstoßenen Korallen an der Nordostküste, die die Orte Samo, Namatanai, Kanam, Malom, Logia und Mangai mit der Provinzhauptstadt Kavieng verbindet. Die Straße wurde bereits in der deutschen Kolonialzeit gebaut, um die von den Deutschen gegründeten Kopra-Plantagen besser erreichen zu können, die sich als sehr profitabel erwiesen. Nach dem deutschen Inselverwalter aus jenen Tagen, Franz Boluminski, trägt die Straße seit 1975 den Namen Boluminski Highway.

Im Zweiten Weltkrieg wurde Neuirland von der japanischen Armee besetzt. Die Kapitulationszeremonie der Japaner auf Neuirland wurde am 18. September 1945 an Bord der HMAS Swan (U74) abgehalten.

Heute lautet der Name der Insel in der papuanischen Verkehrssprache Tok Pisin auch Niu Ailan. Auf Neuirland werden 19 Sprachen gesprochen, alle bis auf eine sind austronesische und miteinander verwandt.

Malanggan ist ein umfangreicher Ritenkomplex und andererseits die traditionelle Kunst auf Neuguinea.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Neuirland — Neuirland, früherer Name der Insel Neumecklenburg (s. d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Neuirland — Neuirland, s. Neumecklenburg …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Neuirland — Neuirland, s. Neubritannien …   Herders Conversations-Lexikon

  • Neuirland — Neumecklenburg (veraltet) * * * Neuịrland,   Insel des Bismarckarchipels, New Ireland.   …   Universal-Lexikon

  • Neuirland-Kauz — (Ninox variegata) Systematik Klasse: Vögel (Aves) Ordnung: Eul …   Deutsch Wikipedia

  • Neuirland-Honigfresser — puikioji mizomela statusas T sritis zoologija | vardynas atitikmenys: lot. Myzomela pulchella angl. New Ireland myzomela vok. Neuirland Honigfresser, m rus. красивая мизомела, f pranc. myzomèle de Nouvelle Irlande, m ryšiai: platesnis terminas –… …   Paukščių pavadinimų žodynas

  • Neumecklenburg — Neuirland * * * Neumecklenburg,   Insel des Bismarckarchipels, New Ireland.   …   Universal-Lexikon

  • Neu-Irland — Lage in Papua Neuguinea Neuirland ist eine etwa 8.650 km² große, zu Papua Neuguinea gehörige Insel auf der etwa 100.000 Menschen leben. Sie ist Teil der Provinz New Ireland mit der Provinz Hauptstadt Kavieng. Inhaltsverzeichnis 1 Lage u …   Deutsch Wikipedia

  • Neu-Mecklenburg — Lage in Papua Neuguinea Neuirland ist eine etwa 8.650 km² große, zu Papua Neuguinea gehörige Insel auf der etwa 100.000 Menschen leben. Sie ist Teil der Provinz New Ireland mit der Provinz Hauptstadt Kavieng. Inhaltsverzeichnis 1 Lage u …   Deutsch Wikipedia

  • Neumecklenburg — Lage in Papua Neuguinea Neuirland ist eine etwa 8.650 km² große, zu Papua Neuguinea gehörige Insel auf der etwa 100.000 Menschen leben. Sie ist Teil der Provinz New Ireland mit der Provinz Hauptstadt Kavieng. Inhaltsverzeichnis 1 Lage u …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.