Neues Museum (Nürnberg)


Neues Museum (Nürnberg)
Außenansicht NMN
Neues Museum Nürnberg
Treppenhaus NMN

Das Neue Museum - Staatliches Museum für Kunst und Design in Nürnberg (NMN) ist ein staatliches Museum für Kunst und Design in Nürnberg. Unterstützt wird es durch die „Förderstiftung Neues Museum in Nürnberg“ und den Verein „Museumsinitiative - Freunde und Förderer des Neuen Museums in Nürnberg e.V.“. Es besteht im wesentlichen aus zwei Sammlungen, der Sammlung Kunst (internationale Kunst der Gegenwart), hervorgegangen aus einer Kunstsammlung der Stadt Nürnberg, und einer Sammlung Design aus Beständen der Neuen Sammlung München - hinzu kommen noch private Stiftungen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Sammlung Kunst des Neuen Museums geht zurück auf die in den sechziger Jahren von Dietrich Mahlow in der Kunsthalle Nürnberg begonnene Sammlung. Zweck der Sammlung ist internationale Gegenwartskunst seit den fünfziger Jahren des 20. Jahrhunderts.

Das Hauptgebäude nach einem Entwurf des Architekten Volker Staab mit einer 100 m langen Glasfassade fügt sich trotz seiner modernen Architektur nach allgemeiner Ansicht aufsehenerregend in den historischen Stadtkern ein. Die Fertigstellung erfolgte 1999. Das Museum wurde am 15. April 2000 eröffnet.

In den ersten fünf Jahren des Bestehens zählte das Museum etwa 500.000 Besucher. Seine Partner im Museumsgebäude sind das Institut für moderne Kunst Nürnberg und das Designforum Nürnberg. Im Museum findet man unter anderem Werke von Andy Warhol, Joseph Beuys und Neo Rauch. Als eines der Hauptwerke der Sammlung Kunst gilt das Gemälde „Telephone“ von Richard Lindner aus dem Jahre 1966.

Neuerwerbungen, Geschenke und Leihgaben

  • Große Schenkung von 1999 und 2000 durch die Nürnberger Unternehmer und Galeristen Hansfried und Marianne Defet
  • Seit Ende Februar 2003 steht im unteren Foyer eine 4,50 Meter hohe Skulptur mit dem Namen „Elliptische Säule“ des Künstlers Tony Cragg
  • Erworben 2001 Das Instrument Nr.1, 16.5.2000,2000 des Künstlers〈 Jürgen Albrecht 〉
  • Das Foto „Substrat 1I“ von 2002 des Künstlers Thomas Ruff
  • Das große, dreiteilige Bild „Psychogram“ schenkte der deutsch-amerikanische Maler Karl Hagedorn dem NMN kurz vor seinem Tod 2005
  • 2004 erwirbt das NMN das Gemälde „Zufällige Verteilung von 40.000 Quadraten“, 2006 das Bild „2 trames 0°-90°“ von François Morellet

Skulpturengarten

Zwischen Sterntor und Frauentor, nur wenige Schritte vom Neuen Museum entfernt befinden sich neun Skulpturen der Künstler Hiromi Akiyama, Johannes Brus, Bernd Klötzer, Alf Lechner, Horst Münch, Karl Prantl, Ulrich Rückriem, Alf Schuler und Timm Ulrichs.

Direktion

  • Dr. Lucius Grisebach vom 1. Oktober 1997 bis 31. August 2007
  • Dr. Angelika Nollert seit 1. Oktober 2007

Weblinks

49.44777777777811.087Koordinaten: 49° 26′ 52″ N, 11° 4′ 48″ O


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Neues Museum Nürnberg — Established 2000 Location Nuremberg, Germany Director Dr. Angelika Nollert …   Wikipedia

  • Neues Museum Nürnberg — Außenansicht NMN Neues Museum Nürnberg …   Deutsch Wikipedia

  • Neues Museum — Unter Neues Museum versteht man folgende Museen: Neues Museum (Berlin) Neues Museum Weserburg Bremen Neues Museum Nürnberg Neues Museum Weimar Neues Museum ist darüber hinaus der Name einer vom Museumsbund Österreich herausgegebenen Zeitschrift …   Deutsch Wikipedia

  • Nürnberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Nürnberg — Frankenmetropole; Lebkuchenstadt (umgangssprachlich); Meistersingerstadt (umgangssprachlich) * * * Nụ̈rn|berg: Stadt in Mittelfranken. * * * Nụ̈rnberg,   1) kreisfreie Stadt in Mittelfranken, mit 486 600 Einwohnern …   Universal-Lexikon

  • Nürnberg — Nuremberg Nuremberg …   Wikipédia en Français

  • Nürnberg — Nürnberg, 1) Landgericht im baierischen Kreise Mittelfranken; 31/6 QM., 16,000 Ew.; 2) Stadt darin, zweite Haupt aber erste Handelsstadt des Königreichs Baiern; Sitz eines Kreis u. Stadtgerichts, eines Handelsappellationsgerichts, der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Museum für Kommunikation Frankfurt — Nam June Paiks Skulptur Pre Bell Man vor dem Museum für Kommunikation in Frankfurt am Main Daten Ort Frankfurt am Main, Schaumainkai 53 ( …   Deutsch Wikipedia

  • Museum für Kommunikation Berlin — Museum für Kommunikation Daten Ort Berlin Mi …   Deutsch Wikipedia

  • Musēum — (v. griech. musa, Muse), ursprünglich ein Musentempel; dann überhaupt ein den Musen, d.h. der Gelehrsamkeit, den Wissenschaften und Künsten, geweihter Ort etc. Das bedeutendste und wichtigste M. des Altertums im letztern Sinne war das zu… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.