Navaho (Rakete)


Navaho (Rakete)
Navaho-Rakete auf der Startrampe

Die North American SM-64 Navaho war ein experimenteller, überschallschneller und interkontinentaler Marschflugkörper, der von North American Aviation gebaut wurde. Das Programm lief von 1950 bis 1958, mit insgesamt zehn Starts auf dem Launch Complex 9 (LC-9) in der Cape Canaveral Air Force Station (CCAFS) zwischen 1956 und 1958. Launch Complex 10 (LC-10) war ebenfalls dem Navahoprogramm zugeteilt worden und ein Navaho startete auch 1956 von dort. Alle gestarteten Navahos waren G-26-Testversionen.

Die Navaho bestand aus zwei Teilen, einer Startrakete mit flüssigem Treibstoff und dem eigentlichen Marschflugkörper, der den Gefechtskopf trug und von zwei Staustrahltriebwerken angetrieben wurden. Die Startrakete beschleunigte den Marschflugkörper auf nahezu Mach 3, wobei die Staustrahltriebwerke gezündet wurden und die Startrakete abgesprengt wurde. Erfolgreiche Starts wurden über den Karibischen Inseln geflogen, drehten dann um und landeten auf dem Skid Strip der CCAFS.

Der Marschflugkörper wurde nach der Navajo-Nation benannt und hält sich an die von North American Aviation aufgestellten Tradition, Projekte mit Codenamen mit den Buchstaben „NA“ zu beginnen.

Das Programm wurde letztendlich nach fünf fehlgeschlagenen Startversuchen von insgesamt elf eingestellt. Die Geldgeber wechselten zu erfolgversprechenderen Projekten wie der SM-62 Snark und den Interkontinentalraketen Atlas und Titan.

Ein ähnliches, aber deutlich ehrgeizigeres Projekt war der Marschflugkörper Pluto, der von 1956 bis 1964 entwickelt wurde und bei praktisch unbegrenzter Reichweite und mit neuentwickelter TERCOM-Navigation bis zu 24 Wasserstoffbomben in Feindesland tragen sollte.

Spezifikationen

  • Länge: 20,7 m
  • Flügelspannweite: 8,71 m
  • Gewicht: 29.420 kg
  • Triebwerke: zweimal; XRJ47-W-5 ramjets; 67 kN Schub. zweimal; XLR83-NA-1 Startraketen; 890 kN Schub.
  • Höchstgeschwindigkeit: Mach 3
  • Höchstgeschwindigkeit: 3.700 km/h
  • Kampfreichweite: 6.500 km

Bewaffnung

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Navaho — ist eines der größten indianischen Völker in den Vereinigten Staaten, siehe Navajo (Volk) eine Sorte der Brombeeren ein experimenteller Marschflugkörper der 1950er Jahre, siehe Navaho (Rakete) Siehe auch: Navajo …   Deutsch Wikipedia

  • SM-64 Navaho — Navaho Rakete auf der Startrampe Die North American SM 64 Navaho war ein experimenteller, überschallschneller und interkontinentaler Marschflugkörper, der von North American Aviation gebaut wurde. Das Programm lief von 1950 bis 1958, mit… …   Deutsch Wikipedia

  • LC-9 — CCAFS LC 9 Navaho Rakete auf der Startrampe des Launch Complex 9 (1956) Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Cape Canaveral AFS Launch Complex 9 — CCAFS LC 9 Navaho Rakete auf der Startrampe des Launch Complex 9 (1956) Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • LC-10 — CCAFS LC 10 Koordinaten 28° 27′ 0″ N, 80° 33′  …   Deutsch Wikipedia

  • Cape Canaveral AFS Launch Complex 10 — CCAFS LC 10 Koordinaten 28° 27′ 0″ N, 80° 33′ 23″ W28.4501 80.5565 …   Deutsch Wikipedia

  • ALCM — Boeing AGM 86A Marschflugkörper der US Air Force BGM 109 Tomahawk der US Navy Ein Marschflugkörper od …   Deutsch Wikipedia

  • Cruise Missile — Boeing AGM 86A Marschflugkörper der US Air Force BGM 109 Tomahawk der US Navy Ein Marschflugkörper od …   Deutsch Wikipedia

  • Flügelrakete — Boeing AGM 86A Marschflugkörper der US Air Force BGM 109 Tomahawk der US Navy Ein Marschflugkörper od …   Deutsch Wikipedia

  • GLCM — Boeing AGM 86A Marschflugkörper der US Air Force BGM 109 Tomahawk der US Navy Ein Marschflugkörper od …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.